manchmal frag ich mich, wie hab ich das gemacht.

Ich war schon so lange nicht mehr hier, dass ich sogar das Passwort vergessen hatte. Momentan bevorzuge ich es, auf Papier zu schreiben.

Es ist erschreckend, wie die Jahre dahin ziehen. Bald bin ich 23 Jahre auf diesem Planeten, habe erfasst, dass meine Existenz einen Anfang hat und kein Ende haben wird, habe meine Kindheit überlebt und die letzten 3 Jahren mit Schadensbegrenzung verbracht (Ne, das ist unfair meinen Eltern gegenüber, man kann es einfach Adoleszenzkrise nennen ohne Schuldige zu suchen.) Ich werde in 10 Monaten eine abgeschlossene Berufsausbildung haben und Geld verdienen müssen. Die Jahre gehen dahin, und ich bin zur Wiederkehr des Jubiläums wieder noch immer Single. Heute deprimiert es mich. Ich bin nun wirklich im Alter, wo man befreundet sein darf/sollte. Gestern hat es mich nicht deprimiert und die Wochen davor hab ich selten dran gedacht, aber heute, heute deprimiert es mich. Aber diese negative Emotionen muss ich in was konstruktives, kreatives umwandeln, sonst richte ich sie bloss gegen mich. So habe ich heute mein Zimmer aufgeräumt, umgestellt und sogar abgestaubt, habe mit meiner Mutti telefoniert und noch einem Bekannten angerufen. Alles in Allem wars voll ok abgesehen davon, dass ich keine Sekunde unter freiem Himmel war. Ich dachte mir, dass es für heute egal sei, da ich morgen wieder strenges programm haben würde. Ich fühle mich momentan reduziert, sehr introvertiert, Gesellschaftsmüde sogar. Das kenne ich so eigentlich nicht von mir. Aber es ist nicht so, dass ich zuhause sitze und game oder sonst einen quatsch mache, ich sitze da, überlege, schreibe auf und hoffe, dass ich mein Leben auf die Reihe bekomme. Immerhin habe ich morgen mein 1. Jubiläum von in den eigenen 4 wänden wohnen. 1 JAhr Linsen essen, Teigwaren ohne Sauce, Sandwich, hartes Brot, Maronijoghurt, Kartoffeltäschli, gemüsesuppe. super. Muss mal auf die Waage stehen nach nem Jahr und schaun, ob ich dicker geworden bin.

Ja, und wer kein Geld hat, der hat Nachbarn, und darf auch drunter leiden. Die neuen Nachbarn von oben sind schlimm, ich mag sie nicht, da sie mitten in der Nacht Party machen - und hallo, Altbauwohnung, da hörst du alles. Ich hab seit ihnen regelmässig Schlaflose Stunden in der Nacht. Habe ein Lied geschrieben für sie mit dem Refrain: Liebe Nachbarn wie ich euch hasse. - Nun, ich muss es positiv sehen: schlimmer geht IMMER! Ha. 

So, nun muss ich schlafen gehen. Irgendwie konnte ich jetzt doch nicht so viel sinniges über die 23 schreiben, ein ander mal.

dig.out.your.soul am 30.11.13 22:22


ich weiss grad nicht wie ich mich fühle. mich fühlen soll.

hmm. vielleicht habe ich einfach ein schlafmanko. gut möglich. gestern abend nach ein uhr habe ich mich prächtig amüsiert beim tanz. da war ein junge, der mir gefiel, doch der widmete sich bloss dem ausgiebigen bier trinken. so gefiel er mir nicht mehr so. naja. tanzen konnte er aber. aber ein anderer tanzte kurz mit mir. es war klasse. ich liebe es. ich liebe es einfach, wenn mich einer an den händen nimmt und mich durch die luft wirbelt.

ich frag mich wie das gehen soll, dass ich einen mann kennen lerne. es scheint mir ein ding der unmöglichkeit. ach, nicht drüber nach denken. ne pas y penser. i don't care...

dig.out.your.soul am 8.9.13 22:37


als ich heute im büherladen war, entdeckte ich ein buch mit dem titel: warum gott - von timothy keller. Eine serh gute Frage, die ich mir in den letzten Jahren oftmals gestellt habe. warum gott? so viele Menschen glauben nicht an ihn - weshalb soll ich an ihn glauben? was, wenns nach dem tod einfach nur blubb macht und alles ist fertig? na gut, dann hätte ich mein Leben wenigstens ethischen und moralischen grundsätzen verschrieben, die ich sinnvoll finde. warum gott?

Keller beschreibt im ersten teil des buches häuffige fragen bzw einwände gegen das christentum. Zuerst schreibt er über Eindwände bezüglich des Absolutheitsanspruches einer Religion. Nur eine Wahrheit? Nur ein Gott? seine Argumentation ist logisch und schlüssig, doch mi der Antwort, dass allein diese Fragen zu stellen von eigenen persönlichen religiösen oder anders gesagt von glaubensgrudnsätzen aus geht, beantwortet mir die frage nicht. wenn ich mich frage, weshalb das christentum die einzig wahre religion sei, brauche ich da mehr antwort als die pistole auf mein hirn. aber ich finds gut, dass er aufzeigt, dass das Christentum im kern ein friedlich ist und man sich im vergleich zu den anderen weltreligionen seine erläsung nicht verdienen muss, sondern sie geschenkt bekommt. das ist schon bemerkenswert. vor allem wenn man anschaut, wie viele menschen das gefühl haben, dass sie mit ein bisschen richtig leben das ticket für den himmel haben. leider ists nicht so....

naja, ich bin gespannt, was er sonst noch so schreibt. ich hoffe, dass ich jemanden finde, der mit mir darüber sprechen mag. sonst komme ich nicht weiter an den punkten, wo ich sonst schon so hänge seit jarhen. 

dig.out.your.soul am 24.8.13 22:05


m

ich bin furchtbar verspannt, leide an Kopfschmerzen. die verkörperung meines zustandes. irgendwo zwischen stühlen und bänken. meine wgkollegin könnt ich auf den mond schiessen mit ihrem depressionsgeblabla und auf meinem beruf will ich nie arbeiten.

heute haben zwei verliebte während dem lobpreis im gottesdienst sich ausgiebig geküsst während eines liedes. ich hätt sie am liebsten erhängt in all meiner nächstenliebe. sowas geht mir iterisch auf den keks. ich konnte nicht mal ausweichen und hätte ich die augen geschlossen hätt ich losgeheult. ich stelle mir partnerschaft momentan schrecklich vor: all die diskussionen und auseinandersetzungen. all die machtspiele und verletzungen. ich kann mir nicht vorstellen wie es ist, in eine person verliebt zu sein. so richtig dick, dass alles nur noch rosa ist. ich sehe immer was, das schlecht ist - ist das schon rosa und wird nur noch übler? ich weiss es nicht.

ich will nur jemand, der mich in den arm nimmt, sagt, dass alles gut wird. mir "never met a girl like you bevore" singt und im sitzen pinkelt. 

aber ich habe keine Männer in meinem nähren und entferntren umfeld. zum kotzen. 

dig.out.your.soul am 11.8.13 23:34


Ich hangle mich von schicht zu schicht, von frei zu frei. in dieser hitze ist jede bewegung 10000 anstrengend. zudem werde ich bewertet. andauernd. das stresst. wird es jemals besser werden?

bin irgendwie immer noch suchend. ist ja nichts neues. aber irgendwo ahne ich das ende vom tunnel. wie ist man eigentlich, wenn man weiss, wer man ist? Sich selbst? vielleicht habe ich schon lange eine identität und habs bloss noch nicht bemerkt. vielleicht weiss ich schon lange, wer ich bin, bloss hab ichs mir noch nie gesagt. war wäre dann?

Und trotzdem fehlt mir noch eine sinnvolle beschäftigung für mein leben. in der Pflege werde ich nicht länger arbeiten als dass es mir freude macht. bin froh, wenn mein praktikum zu ende ist, es fordert schon, aber irgendwie am falschen ort. ich kann aber nicht sagen, was konkret anders sein müsste, wie mein beruf sein müsste, dass es gut wäre. ich bin so vielseitig, unterschiedlich belastbar und gelaunt, dass es meinen beruf wohl kaum gibt. ach, gott, hilf.

dig.out.your.soul am 3.8.13 21:40


Michael Ende nur du bist schuld daran.

Highlight der Woche: Tocotronic spielen bald in meiner Stadt. Anscheinend spielen sie auch ältere Lieder, hat meine Freundin gesagt, die dabei war, als sie letztens an der Uni spielten. Ich werde mit dabei sein. Ich freue mich drauf. ich hoffe, dass sie ich hab 23 Jahre drüben auf dem hügel und letztes jahr im sommer spielen. Das wäre nett.

ansonsten war die woche richtig scheisse. (man sieht, ich bin noch in der letzten woche. das liegt daran, dass ich heute und morgen mein wochenende hab.  eigentlich wollte ich im januar an diesem wochenende nach paris oder sonst wo hin, hab aber kein geld und keine kraft für solche spässchen.) ich hatte wieder irgendwas mit der gerinnung. habe geblutet wie nie zuvor. glücklicherweise bekam ich rasch ein medi, das die blutung stoppte. psychisch ist das eine tortur sondergleichen. 

und nun hab ich neben meinem eisenmangel aucah noch blut verloren. ich finds unfair. einfach unfair. 

aber stimmungsmässig gehts heute wieder bisschen bergauf. hab gewaschen, geputzt und eine freunding etroffen und jetzt hab ich einen angebrochenen abend vor mir, mit dem ich nicht wirklich was anzufangen weiss. aber ich höre gute musik und geniesse meine zwei freien tage. alles wird gut.

dig.out.your.soul am 1.7.13 20:13


ich frage mich, wann diese Krise zu Ende ist. Alles ist immer und überall im Umbruch. Immer und überall muss ich entscheiden, was ich will. Es ist so mühsam. Ich möchte einfach einen guten Ist Zustand haben und diesen beibehalten - ich will sicherheit. Alles andere will ich nicht. Ich habe die Veränderungen satt. Seit 2009 muss ich pausenlos studieren, was ich machen möchte in meinem Leben. Nach vier Jahren habe ich nun die Schnauze gestrichen voll. Nur dass es gesagt ist. Ich verspüre momentan wenig Lust, auf meinem Beruf zu abreiten. Ich erlebe so grossen Druck in der Ausbildung. Ich bin dauermüde. Bin dauerkrank. Bin dauer am Limit. Ich will das nicht. Der Glanz des Umzuges ist verblasst - Aber ich geniesse meine Freiheit hier. und das tue ich jeden Tag wieder von neuem. Mich kotzt diese ewige Unsicherheit langsam an.

und dann immer die Leute, die sagen: Gott hat einen Plan. Und wo ist sein Plan? Wo? nach der Matur habe ich notfallmässig irgendwas entschieden, weil ich nicht wusste, was ich soll. Nach dem Jahr Theologie wusste ich nicht, was ich tun soll, habe gewartet und gebetet und dann irgendwie nach irgendwelchen prinzipien entscheiden,d ass ich diese ausbildung mache. und jetzt, jetzt da die ausbildung in absehbarer zeit ferit gwird - jaja, Gott hat einen Plan. Er mach tmich so wütend. Weshalb kann er mir nicht sagne, was er plant? Ich würde ja gerne was tun, nur habe ich keine AHNUNG! Die Leute, die sagen, es kommt alles gut, er hat einen plan, es wird schon werden - sie gehn mira lle auf den Sack. Ich fühle mich null prozent verstanden. null. All die 7 mal klug schwätzer. Was kanni ch dafür, wenn er Dir sgt, was du tun sollst und ich irre seit bald 23 Jahren auf diesem Planenten umher, intensiv auf der Suche,w as ich hier bitte machen soll - und ich habe keine Ahnung, es kommt nichts von oben noch von unten noch von sonstwo. Es macht mich so sauer.

Alles was ich will, ist ein Haus im Grünen, ein netter Mann und 2 Kinder. Ist das zu viel verlangt? Aber nein, planan kann man das ja nicht und deshalb muss ich mich dauernd für irgendwelche provisorische pläne entscheiden, in der ständigen erwartung,d ass irgendwann das RICHTIGE passiert, während ich die Zeit mit irgendwas rumwürge. Kacke.

Gott, ich bin sauer. Hilf mir. Ich weiss, dass du das beste für michw illst, aber ich kanns nicht sehen, nicht spüren. es macht für mich keinen Sinn. 

dig.out.your.soul am 25.6.13 22:05


ich habe nun ein smartphone. ein billiges. aber oho.

ich kann im kalender anlässe terminieren, wie ich es bei der arbeit auch kann. ich bin begeistert. ich liebe es. 

und ich kann stundenlang damit mit andren chatten. es ist furchtbar. ich werde max 0.5h pro Tag damit verbringen. ehrlich. man ist einfach nicht mehr bei einer sache. man ist überall. das will ich nicht sein. 

morgen habe ich zum ersten mal spätdienst. bin ja gespannt. mein husten ist schlimm. wirklich schlimm. ich sollte wohl noch saft dagegen kaufen. un wenn ich schon in der stadt bin, auch gleich ne sd karte und ne hülle. das wärs. keine ahnung wo man sowas kriegt aber bestimmt überall. 

 ich bin müde. sehr müde sogar. es beginnt mir zu dichten. das ist das absolut zuverlässigste zeichen, dass ich ins bett muss.

 

dig.out.your.soul am 19.6.13 22:46


gestern fiel mir mein mp3 runter. und dann war der knopf zum anlassen kaputt. heute hab ich die maschine auseinander genommen und entdeckt, dass die schweisspunkte durchtrennt sind und es wohl reparierbarwäre, wenn ich ein lötgerät hätte. mal schaun. inzwischen aber glaubte ich mein mp3 player verloren und telefonierte mit meiner freundin, die mir ein smartphone empfahl, das 150 stutz kostet und ohne abo ist, ich aber bei wlan einloggen kann und auch das whats-dingsda drauf machen kann. mit integrierter kamera, sprachaufnahme und mp3 player. nun ist die frage, ob ich mein altes auseinanderklappbares telefon tatsächlich ausschalte und auch total smart werde oder ob ich, weil ich das gerät ja reparieren lassen kann bei mir im quartier, das ganze sein lassen soll und weiterhin in der steinzeit leben will.

was ist eigentlich das moralische problem vpm mir? die andauernde erreichbarkeit? die Modernisierung? die tatsache, dass das Telefon bei mir kein Jahr alt wird, so oft wie mir die Dinger auf den boden fallen oder ich drauf sitze und der bildschirm hat risse? die 150 Franken? eigentlich wollte ich mir ja fpr dieses geld nächsten monat einen neuen bh kaufen.

ich hab zum znacht dosenbohnen und zwiebel und essiggurken salat gegessen. mein verdauungssystem ist aktiv. hahaha. 

ich würde gerne wissen, weshalb ich jetzt so müde bin. ist es die entzündung in meinen nasennebenhöhlen, die 2h putzen heute oder das sitzen am fluss? keine ahnung. wahrscheinlich eifach di etatsache, dass es nun 10 st und ich ins bett gehöre. 

dig.out.your.soul am 15.6.13 21:56


die nachbarn von oben. unser verhätnis ist sosolala. glücklicherweise sind sie fast nie da.

gestern machte ich crepes und bekam das marmeladenglas nicht auf. da betete ich zu gott, dass ich enldich einen Mann brauche. Es klingelte an der tür und ich nervte mich, wer das wohl sein könnte. als ich auf den knopf drücken wollte, merkte ich, dass es an der Tür klopfte. also öffnete ich. der junge Mann von oben stand davor. er hielt um meine Hand an und küsste mich. Nein, natürlich nicht. Bevor er nur einen Muks sagen konnte plapperte ich drauf los. Ich fiel im beinahe um den Hals: auf dich hab ich gewartet, kannst du mir das Glas öffnen? er tat es netterweise. ich ahnte aber, dass er nicht deswegen kam. Er brauchte noch waschmittel für die maschine, seins sei ausgegangen. er verabschiedete sich schnell wieder. keine ahnung was er sich dabei dachte - wohl nichts. aber ich erschrak, dass er klopfte. er ist ein gutaussehender junger mann. er sieht wirklich gut aus. gut, 7 jahre älter als ich und seine Karriere als Musiker voll in den startlöchern. Da gibts keine Zukunft. Ausser ich würde total frustriert enden wollen. 

ich hätte so gerne mal einen Mann, den ich kennen lernen könnte. Keine ahnung, wie ich das anstellen soll. Aber ich habe gemerkt, dass es wohl gut wäre, wenn er ähnlich ist wie ich. Und der von oben ist mir bestimmt nicht ähnlich. 

und mein eisen ist im keller. tatsächlich. es nervt mich. ich will nur mal eifach ok sein. einfach nicht pberlegen müssen, ob ich nächstens umfalle.  jetzt muss ich wieder eisen essen. Nebst den aknetabletten. ich hasse tabletten. passt nicht zu meinem beruf, ich weiss, aber ich verabscheue die medizin wenn ich sie selbst brauche.

 hach, was ist das Leben? Ich würde gerne zur Ruhe kommen und ein Lied oder mehr darüber schreiben. ich würde noch so viel so gerne tun. ich muss meine Schwerpunkte neu legen. Und ich bete innig um ein Klavier. oder ein E piano oder einfach was mit tasten, das sich gut anhört. amen.

dig.out.your.soul am 13.6.13 21:37


don't leave me high, don't leave me dry.

ich bin müde. Mal wieder. Hab heute geteilter Dienst. 7-11.30 und 16-20. Irgendwie ist dann der ganze Tag schon weg bevor man feierabend hat. Aber ich hab jetzt in der mittagspause 50/50 geschaut. Ein sehr schöner Film. Zum Schluss verliebt sich Adam in seine Therapeutin. Er ist richtig verliebt. Wenn ich das sehe wünsche ich mir einfach nur, dass sich auch mal einer so in mich verliebt.

 aber ich kann es nicht erzwingen. Ich könnte es provozieren (wie meine Arbeitskolleginnen, die mit Ausschnitt bis zu den Knien rum laufen und jeden anblinzeln und schöne Augen machen - dazu bin ich irgendwie zu dumm. ich kann das gar nicht, dumm nur, dass viele Männer auf genau solche tricks reinfallen. naja, ielleicht sind die an meinem Arbeitsplatz j auch nur die grossen Ausnahmen.) aber das kann ich ja nicht. Die Leute sagen so viele Dinge woraufs ankommt: lange Haare, nettes Lächeln, unendlich lange Beine, flacher Bauch, grosse Oberweite, bisschen blöd sein und schön aneinandergereihte Zähne. Das ist doch bullshit, es schaut eh jeder auf was anderes. Und jetzt? Keep calm and carry on waiting - oder wie?

 hmhmhm.

 

dig.out.your.soul am 11.6.13 13:56


ich bin müde, so unerklärlich müde. ich weiss nicht worauf ichs schieben möchte. wetter, eisenmangel, zu viele emotionale belastungen, lebensphase, zu wenig kreativer output oder sonst was.

ich wollte gestern eigentlich mit meiner Psychologin über mein vermindertes Selbstwertgefühl sprechen. Irgendwie hat sie dann aber den Link geschlagen zu Alex, ob vielleicht meine Reaktion "er ist nichts für mich" vielleicht auch damit zusammenhängt?  diese frage beschäftigt mich schon, denn was, wenn meine doch so sachlichen und rationalen Befunde falsch sind? Nur ein Produkt meines Minderwertigkeitsgefühls? Es kotzt mich so an, dass ich mich nicht 100% au fmeine Wahrnehmung verlassen kann. Ich würde mich gerne selbst nicht belügen. wenn ich doch bloss wüsste, was ich will.

optimal wäre ein mittel sensibler mann. ach, was weiss ich. würde es die beziehung nicht signifikant einfacher machen, wenn mein Partner in etwa nachfühlen kann, wie es ist, ein Chaos mit den Gefühlen zu haben? wenni ch ehrlich bin hab ich doch bloss angst, nicht ernst genommen zu werden darin und abgeleht zu werden. wie um alles in der welt soll ich damti umgehen lernen? 

 

Ich habs wie Calvin: Niemand respektiert meine verweigerung! hahaha. 

dig.out.your.soul am 4.6.13 17:52


es ist eigentlich schon wieder viel zu spät für mich. aber das wird sich die kommenden drei nächte kaum ändern. morgen ist jugendgruppe, samstag das Absolvierungsfest und am sonntag komm ich erst spät aus den bergen nach hause. Ich bin geplagt von husten. immerhin nur noch husten, heute vor einer woche lag ich im bett undmachte keinen wank mehr - ausser zum anklicken des nächsten tatorts. ich war tatsächlich krank. ich schaue nie filme, aber wenn ich lust dazu verspüre, bin ich sicher, dass was nicht stimmt.

aus alex wird nichts. hoffe ich. wenn ich bloss wüsste, was mich an ihm so fasziniert, dass ich unendlich viel zeit damit verschwende, sinnlos über ihn und sein verhalten nachzudenken. oder will ich ihn bloss haben, damit ich so ein toller typ mal rum gekriegt habe? manchmal wüsste ich gerne besser über meine motive bescheid. aber oftmals kenne ich sie zu genau. 

meine freundin meinte, ich soll mich doch mal bei alex erkuundigen ob der typ vom Lager zu Beginn des Jahres noch immer Single ist. Ich habe vergessen, wie ich ihn damals nannte, aber den meine ich. Er wäre 6 jahre älter und hoffentlich bisschen reifer als alex. und sensibler. und beziehungsorientierter. 

der nebeneffekt der anfrage wäre, dass wenn er eine helle minute hätte, er entweder der konkurrenz bewusst wird oder sich unsere beziehung klärt. 

so, was weiss ich. was sollte ich ihm denn schreiben? irgendwas belangloses oder gleich nen heiratsantrag? hahaha.

und warum hab ich s so eilig, dass ich sogar nem wild fremden mann schreiben würde? tragisch.

dig.out.your.soul am 30.5.13 23:05


Meine Freundin meinte, dass all das nichts zu sagen habe ausser dass er noch zu jung sei, um sich ernsthaft gedanken drüber machen zu können. aha.

und gestern abend erzählte er, dass er zum dritten Mal in diesem Jahr eine kennen lernte, die ihn interessiert hätte, die aber schon vergeben sei. armer junge. 

es ist so schön, leute um mich zu haben, die mein Ego bisschen aufmöbeln, wenn ichs brauch. Ein Mädchen sagte gestern zu mir, dass ich eine sehr warmherzige Person sei und ich mich nicht zu sorgen brauche, weil irgendwann einer da sei, der mich am liebsten aus dem Stegreif heiraten würde. Nun, ich weiss nicht, ob sie ehrlich zu mir war oder ob sie das zu jeder sagt, die grad krise schiebt. Eigentlich egal, es hat gut getan.

ich bin in den letzten 2 wochen wieder vermehrt so müde, dass ich mitten am tag einschlafen kann. das ist nicht normal bei mir. muss mal wieder mein eisen messen lassen oder früher schlafen gehen. 

 es fällt mri so schwer, gott zu vertrauen, dass da mal einer kommt, der mich echt gern haben wird. ich bin generell unglaublich unsicher, ob mich jemand gerne hat. natürlich weiss ich es im kopf, dass mich meine Familie mag und meine Freundinnen auch, aber irgendwie kann ich das im herz nicht so annehmen. warum ist das so? weshalb bruache ich für den hinterletzten furz immer bestätigung?

was brauch ich, (hab erst das b von brauchen vergessen, haha) damit ich das so empfinden kann? Ich muss mir meiner Fähigkeiten bewusst sein: schreiben kann ich gut (oder besser als andere, die nie schreiben), beziehungen aufbauen kann ich gut, ich kann gut vor menschen stehen und was erzählen, ich habe humor, ich kann menschen das gefühl geben, ernst genommen zu werden und eine heimat zu haben, ich kann gut mich selbst hinterfragen und ich kann morgens richtig gut übel drauf sein. haha.

was noch? Evtl. personen, die mir immer wieder sagen, was ich gut mache oder mir sagen, dass sie mich mögen. (bestätigung von aussen)

Folglich auch bestätigung von innen, ein selbstbewusstsein, ein selbstvertrauen entwickeln, das michd avor schützt, andauernd mich selbst derart zu hinterfragen, dass ich mich in stücke zerreisse. 

ach ach, was weiss ich. 

eigentlich will ich nur einen jungen, den ich küssen kann, wann ich will, und der mich ab und zu in den Arm nimmt und sagt, dass alles gut wird. Bitte, Gott.

dig.out.your.soul am 12.5.13 18:30


Gestern hab ich 2h meine Freundin vollgequatscht, was ich wohl tun soll wegen ihm. ob ich es wirklich wagen will, ihn kennen zu lernen. Ich rang mich durch, es zu wagen. Am Abend dann sah ich ihn und ich stiess zu einem ganz spannenden Gespräch hinzu: was muss eine Frau haben, Vorstellung von Beziehung etc. Er hat diverse Kriterien, die ich bei weitem erfüllen kann. Er jedoch denkt total fatalistisch ohne Rücksichtnahme auf sich selbst. Zum einen ist diese Radikalität sehr bewundernswert, da er sein Leben investieren möchte damit andere Menschen von Jesus hören, er hat aber einfach nicht gecheckt, dass man das nicht auf seine eigenen Kosten machen sollte, da dies meiner Meinung nach nicht Gottes Wille sein kenn. Wenn du dauernd brennst für eine Sache bist du irgendwann total ausgebrannt. So finde ich folgende Äusserungen derart grenzwertig, dass ich mich entschieden habe, mein Leben nicht mit einem solchen Menschen teilen zu wollen:

ja, ich möchte schon Familie haben,a ber meine Frau darf bestimmen, wie viele Kinder sie will, sie muss sie ja gebären. mir ist das eigentlich egal. - ja willst du kinder oder nicht - ich will schon aber eigentlich ist es mir egal. wer weiss, vielleicht bin ich auch eher der typ, der nicht heiraten soll für seinen Dienst, damit ich diese 80 jahre voll dafür leben kann, es kommt nicht darauf an. wie kann man als MEnsch derart seine Bedürfnisse und seine Gefühle unterdrücken auf Kosten einer anderen Sache, die zwar erfüllt werden will, jedoch extra für die Menschen geschaffen wurde? Ich bezweifle stark, dass Gott das so fatal für jeden Menschen sieht.Oder vielleicht hat er das Bedürfnis nach einem gegenüber gar nicht. Ein zu bemitleidender mensch. Ich stelle es mir nicht so schlimm vor, wenn ich halt 80 Jahre single bin. Im Himmel wäre ich eh nicht mehr verheiratet. - ja, das fände ich an meiner STelle sehr schade - nein, ich werde froh sein, wenn ich nicht mehr verheiratet sein muss. auf der ERde reicht. sag mal wie blöd bist du eigentlich? sojemandes Frau will ich nicht sein. Ich habe Gefühle, mir sind Menschen wichtig, ich und mein Innenleben sind mir wichtig und ich will Wertschätzung und Liebe erfahren und nicht bloss eine Zwecksgemeinschaft haben damit der seine Kleider nicht der Mami zum waschen geben muss. 

Fazit aus der Geschichte:

- ich möchte einen Mann, der gescheit ist. so wie er

- ich möchte einen Mann, der mich auf Händen trägt und mich wertschätzt nicht so wie er

- ich möchte einen Mann, der seine Bedürfnisse wahrnehmen kann bzw. das Bedürfnis nach Zweisamkeit, nach Familie und nach einem Leben mit Jesus und für Jesus hat, jedoch sich selbst dabei nicht aufgibt. 

dig.out.your.soul am 11.5.13 12:17


merken was zu tun ist. hm.

ich will ihn kennen lernen.  aber tausend aber hängen über diesem einfachen entschluss.

es gibt keine garantie für garnichts. 

ich habe einfach mal wieder schiss, das falsche zu tun und dann im nachhinein merken zu müssen: ah, du hast es ja am anfang gespürt aber du wolltest unbedingt deinen gring durchsetzten und beziehung mal "praktisch" erfahren. nun hast du die erfahrung.

wovor habe ich Angst? eigentlich ist selbst dieser selbstvorwurf nicht etwas, das mich unhauen müsste. Menschen machen fehler und ich auch. 

aber ich bin ein mensch, der immer mehr sein will als dass er ist. ecce homo, hat schon bonhoeffer gesagt.

heute meine eine bewohnerin BW im heim: fräulein, du musst den männern immer komplimente machen. das haben sie gerne.

andere frau: nein tu das nicht, sonst werden sie arrogant.

BW: mädchen, hör nicht auf sie, männer brauchen das für ihr ego. - und Sie, (zur andern frau) haben keine Ahnung von Männern!

Alles klar. 

(sie fuhr dann fort und erklärte mir, wieso ich meine zahnlücke hätte und dass diese wüst sei. Ich solle doch bitte einen mann aussuchen, der lieb zu mir ist und auch meine zahnlücke mag. Aber ja, das sei eh alles glück und eigentlich, könne ich nichts dafür tun, ausser selbst eine liebe zu werden, denn liebe menschen bekommen liebe menschen. und wenni ch fleissig komplimente verteilen würde, würde das schon mal hinhauen.

sass bei abendessen nehen einem jungen pärchen. sie jünger wie ich aber seit 2 jahren verheiratet. eine frau wies mich darauf hin, dass ich noch keinen salat gegessen habe und ich entgegnete ihr, dass ich mir das für den himmel sparen würde. sie fragte entgeistert, weshalb: weil wenn ich die wahl zwischen fleisch und salat habe, das eigentlich keine wahl ist, weil die wahl schon klar sei. der Ehemann sagte darauf: das ist mal ne Frau! wenn ich nicht schon eine hätte, würde ich sie nehmen! " seine frau blickte ihn böse an und meinte: "zum glück hast du schon eine". er meinte: so eine frau muss begehrt sein. Ich sagte: dann frag ich mich, wehslba ich single sei, worauf er antwortete: musst dich halt mal so vorstellen: hallo ich bin lena, ich esse lieber fleisch als salat und ich bin single.

yes. es kommt gut, ich spürs.

dig.out.your.soul am 8.5.13 23:00


Steht Bewohnerin H. am Fenster und reisst an den Vorhängen rum. Ich sage: Ja Frau H. lassen Sie das wenige Licht rein! Diese schaut mich entgeistert an: Warum soll ich das Ewige Licht reinlassen?

hahaha. 

 meine Freundin meinte, ich solle ihm eine Chance geben wegen mir, weil ich sonst immer weg rennen werde, wenns dann mal was werden könnte.

ich weiss nicht, was ich tun soll. 

dig.out.your.soul am 30.4.13 22:47


Meine Mutter kam gestern zu mir: Kind, ich hatte einen Traum. Mir dämmerte es, es musste irgendwas mit Groskindern sein. Und prompt: Ich wurde Grosmutter! - Ja, weisst du auch wer der Vater ist? - Nein. " Hat also nichts gebracht. Status quo ante. oder so.

irgendwas liegt mir auf dem Herzen, aber ich weiss nicht was. Irgendwas beschäftigt mich. Ich kanns nicht lokalisieren. 

nu muss ich schlafen, damit ich den morgigen tag durchstehe.

dig.out.your.soul am 28.4.13 22:09


ich studiere die ganze zeit an Alex rum. irgendwie habe ich das gefühl, dass es einfach nicht passt. heute dann habe ich an einem geburtstagsfest einen journalisten kennen gelernt. ein gemütlicher typ, nich tzu still, nich tzu laut, fünf jahre älter, gut aussehend, aber eben nicht christ. Und das wäre mir wichtig. naja, aber ich habe gemerkt, dass ein mann nicht unbedingt ein hypersensibelchen sein muss, ewnn er nicht so unsensibel wie Alex ist. Ich glaube, es macht die Mischung von den beiden Extremen.

Hallo Gott, hast du gehört? 

Ich hoffe es. 

Andrerseits merke ich auch, dass ich einfach noch mehr lernen muss, wer ich bin und was meine Werte und BEdürfnisse sind. zudem muss ich meine grundlegende Sinn- und Glaubenskrise überwinden, damit ich eine stabile Partnerin sein kann und nicht so manipulierbar bin. 

Zudem muss ich mich der farge stellen, ob ich ein Mann auch als Christ sehen kann,w enn er nicht Pastor ist und sich den Arsch aufreisst für seine Schäfchen. Das wäre mit ischerheit idealer. Nur frage ih mich, ob es vielleicht nicht doch besser wäre, wenn ich damit den menschen diene. Aber das ist auch idiotisch, denni ch bin nicht gut in die letzte Verantwortung haben. 

und morgen, morgen mache ich mir einen freien tag. ich gehe nicht zum gottesdienst, sondern schlafe aus, ich schreibe tagebuch und briefe - ich erhole mcih und darauf freue ich mich ungemein. 

aber ich nerve mich, dass ich jetzt an dem typen rum denke. er studiert in london und ich bewundere seine männlcihe reife art. kann alles nur schein sein, aber prinzipiell wäre es das, was ich gerne hätte. 

dig.out.your.soul am 28.4.13 00:07


lost in time.

gestern hatte ich einen sehr schönen Tag. Ich fühle mich noch heute sehr erfüllt. Wir waren 4 mädels und haben das Fussballspiel geschaut und anschliessend wollten wir kurz auf nen kakao zu einer nach hause. ich schaute um neune zum ersten mal auf die uhr. kaum zu fassen. Es war so kurzweilig.

im Gespräch in dieser Runde kam natürlich auch wieder so ein verkupplungsding zur sprache. sie sagten natürlich, dass Alex und ich ein tolles Paar wären. Ich schwieg und sie fragten, was ich dazu meinte. ich schwieg weiter, weil glücklicherweise eine andere ein neues Thema einwarf. Ich kann nicht sagne, ob wir ein gutes Paar wären, denn ich kenne ihn zu wenig. wenn ich die gelegenheit hätte, ihn kennen zu lernen, würde ich sie gerne ergreifen. 

er hat jedoch gestern irgendwie im gespräch in der runde eingeworfen, dass er frühstens in 3 jahren heiraten würde, wenn er eine kennnen lernen würde. Dieses "eine kennenlernen würde" lässt auf nichts schliessen. aus selbstschutz sage ich mal, dass er mich damit garantiert nicht meinen kann. 

abgesehen davon, dass er ein totaler leistungsmensch ist, sehr aktiv ist und mal nach Amerika will, wäre er sehr toll. Mal schaun, ob siche ine gemeinsame ebene der kommunikation ergeben würde. Ist die frage, ob er ein seelenverwandter sein muss oder ob es auch so funktionieren würde. 

dig.out.your.soul am 22.4.13 13:11


 [eine Seite weiter]

Gratis bloggen bei
myblog.de