chilleaxen

es war richtig toll. vier mädels am ufer des rheins und einfach mal mädchenkram, wenn jungs zu hause vor dem pc sitzen und sich gegenseitig abballern und sich geil fühlen.

heute gabe es einige lustige diskussionen. zb fragte ich mich so, als ich all diese studenten sah: warum finden frauen eigentlich männer toll und nicht irgendwie stühle oder so? die ladies meinten, es sei, weil diese spezies stärke ausstrahlt und weil sich dies eine frau wünscht... interessant.

dann gabs eine dikussion über die oben genannten zocker. war auch noch spannend. eine machte mit einem ihrer ex schluss, weil er keine zeit mehr für sie hatte, weil er so viel zockte... noch lustig. 

dann natürlich die dauernden geheimnisse in der klasse... schlimme sache dies. aber ja, ich versuchte klärung und milderung zu stiften, aber es war brutal schwer, nicht mit zu lästern... am ende hab ich dann doch einen gemeinen satz gesagt und das war promt ein fenntäpfchen - kann ja nur mir passieren. aber es hat mir wieder einmal was gelehrt. 

der tag war gar nicht so tränenreich, wie er begann. die sonne schien, und die stimmung war toll udn jetzt noch der abend: gut so. aber der freund meines vaters ist da. jetzt noch. das ist schon seltsam. er hat frau und kind und geht seither nicht mehr zu anderen menschen... und jetzt ist er da und quatscht mit meiner mam in der stube bei einem glas wein. mein dad schläft. das ist nicht normal. irgendetwas ist passiert, das spüre ich. meine mam schaute auch ganz komisch, als ich heim kam. vielleicht weil sie vergass, dass ich weg war (tut sie öfters) oder dann ist was mit pa nicht gut. aber ich beruhige mich mal und sage: gusfraba und befürchte nicht das schlimmste, sondern bin optimistisch und sage stolz:

ich werde den tollsten mann der erde haben und wir werden um die beziehung kämpfen und arbeiten daran und es wird nichts so, wie meine eltern es machten. hallelujah, amen.

good night. 

with you - the subways

 I DON'T LIKE GIVING UP, 'CAUSE GIVING UP IS EASY!

1.5.09 00:07


anonym?


ich überlege, mein blog hier zu löschen. da sucht doch tatsächlich jemand nach lena@myblog.de ... da hat mich wer aber gefunden, falls man mich finden wollte. irgendwie beängstigt mich dies, weil ich keine ahnung habe, wer dies hier liest... ich weiss, dass ich mehr leser habe, als die (oder der^^) welche hier kommentieren. schliesslich bin ich zwar blond, aber nicht so blöd, dass ich 1+1 zusammenzählen könnte.

einerseits möchte ich niemanden zwingen, kommentare zu schreiben, andererseits finde ich es nicht so toll, wenn ich keine ahnung habe, wer hier mein gekritzel liest. diese worte sind einfach meine gedanken und ich habe keine lust, wenn menschleins aus real life mich hier finden. das wäre mir erstens peinlich und zweitens geht dies hier meine mitmenschen nix an. also ja, weiss nicht ob man dies jetzt versteht, aber wenn ich dinge schreibe sind es meine gedanken und ich finde, gedanken sind persönlich.

mag sich mancher denken, was für ne kuh, bloggt, damit es nicht gelesen wird... so meine ich es nicht, ich blogge mein leben gerne. es ist toll, alle paar monate ein neues layout zu basteln (zb jetzt) und dann merken, dass es auf explorer scheisse ausschaut... und ab und zu kommis zu habe, dies freut mich auch immer total, weil das ja eigetnlich der zweck eines blogs ist. denn sonst könnte ich in mein altes, verstaubtes tagebuch schreiben und immer alles schhön abschliessen, damit es niemand lesen kann. 

aber auch auf meinem zweiten blog hats leudz, die ich noch nie gelesen habe, welche meinen blog aboniert haben... das finde ich ganz schön schräg. naja, ka. 

ich überlege mir auch, ob ich zu wordpress oder so was wechseln soll, weil das ist ganz schön übersichtlich und so. dies wegen der werbung auf myblog. aber eigentlich finde ich das ganze drama total doof... weil ich benutze firefoxxx und da gibts n schönes addon, welches dieses zeug blockiert, ausser auf den hauptseiten... aber auch das nervt in letzter zeit. ich habe dauernd halbnackte teeniegirls fotos mit irgendwie sara aus schweiz oder so, sag mal, gehts noch? also, mich stört solches zeug und wenn dann meine mam rein kommt und nur diese bildchen sieht, denkt sie sich auch ihren teil... *lach* ich meine, ich muss mich ab und an über diese andere spezies auslassen, aber deswegen bin ich noch lange nicht auf der suche nach schweizergirls. bitteschön, kann ich auch zur schule gehen... haha.

naja,  auch egal. ich lerne jetzt noch eine stunde psycho und wenns mir gefällt noch eine stunde und dann noch eine und noch eine und morgen gehe ich in die bibi, in die brocki, in dosenbach, wc putzen, wuthring lesen und ja, noch ein wenig rad fahren.

ich sollte unbedingt mehr sport machen. bin aufgegangen wie ein ballon während dem schreiben meiner ma. nur meine oma meint, ich sei hager.. aber ich glaube ihre brille sollte sie mal verstärken lassen... ach diese frau ist lustig. ging sie zum herzspezialist und sagte als der ihr die diagnose von herzklappen defekt oder so was gab, nein nein herr doktor, das kann nicht sein! ich war vor zehn jahren beim arzt und der sagte, ich sei gesund. da können sie mir nicht solchen mist erzählen! *lol* und so eine lässt man noch auf die strasse... sie kann nicht mal eine dose öffnen... schon noch hart. eigentlich. naja. ich nehms mit humor. da  ich in allen dingen ihr nachschlage, freue ich mich schon mal auf mein alter^^

1.5.09 22:37


manchmal

... ja manchmal hab ich das gefühl, diese welt hält mich für dumm. 1337 - von wegen...

ich |42 |<03|\||\|7 /\/\|(4 /\/\/-\1 

also, das macht mich wütend, wenn man mich unterschätzt und wie ein kind behandelt... (nein, ich schreib jetzt nicht: ich bin 18 und erwachsen... das wäre gelogen...) aber echt. bin ich eig eine marionette? sorry bbe, aber echt nicht...ich bin blond aber nicht blöd. und ich check was abgeht. ich bin ja nicht dumm. jedenfalls nicht so dumm, wie sich vermuten lässt. heiliger strohsack und dinosaurier porno. sowas geht also echt nicht. nicht mit mir. ich will mich nicht wertlos fühlen, nur weils überdurchschnittlich begrenzte menschen gibt.

ich will jetzt mal nicht so negativ sein... aber dies muss ich noch los werden:

 

füdigrümscheler.

jedenfalls wars ein toller abend mit meiner sis. wir guckten mein bester freund oder so was ähnliches auf vox. der film war lustig und die filmmusik erste sahne... eine szene finde ich sau toll..

- tu padre es ladron?

- no. por que?

- Porque tu tienes ojos como estrellas y alguien los ha robado del cielo y tu los tienes.

- ve en mis ojos. que ves?

- me he enamorado de ti.

 ach sowas will ich auch mal gesagt bekommen. das war vielleicht toll.<3<3<3

heute mittag hab ich eistee in der vorratskammer entdeckt und schon drei liter gesoffen. ich sage jetzt gute nacht liebe welt, mach dir ein schönes leben und einen theatralischen untergang: ich besauff mich jetzt mit eistee und dann sterbe ich an einer überzuckerung. oke bbe? 

boa shit, mir ist sooo schlecht. mit 3 litern im bauch hab ich walzer getanzt im dunkeln mit meiner sis. erst zu jazmine sullivan, dann zu objection tango und schlussendlich noch das finale zu new york new york... es drehte sich alles... bis wir dann am boden lagen und schier kotzten. das ist soo lustig, wenn man sturm hat.

  so, jetzt trink ich noch ein glas und verdränge, dass ich morgen früh aufstehen muss für den gd.


2.5.09 23:45


Where did it all go wrong?

You know that feeling you get
You feel you're older than time
You ain't exactly sure
If you've been away a while.

Do you keep the reciepts
For the friends that you buy?
And ain't it bittersweet
You were only just getting by.

But I hope you know that it won't let go
It sticks around with you until the day you die
And I hope you know that it's touch and go
I hope the tears don't stain the world that waits outside.

Where did it all go wrong?


And until you've repaid
The dreams you've bought for your lies
You'll be cast away
Alone under stormy skies
Alone under stormy skies.

But I hope you know that it won't let go
It sticks around with you until the day you die
And I hope you know that it's touch and go
I hope the tears don't stain the world that waits outside.

where did it all go wrong?


But I hope you know that it won't let go
It sticks around with you until the day you die
And I hope you know that it's touch and go
I hope the tears don't stain the world that waits outside.

But I hope you know that it won't let go
It sticks around with you until the day you die
And I hope you know that it's touch and go
I hope the tears don't stain the world that waits outside.

where did it all go wrong?

wenn ich meinen blick in die vergangenheit richte, erstarre ich zu einer salzsäule. so viele dinge habe ich falsch gemacht und einfach versagt. das schlimme ist, dass ich es jetzt nicht mehr ändern kann. entschuldigen kann ich mich, aber das ist auch schon alles. ich hätte gerne vieles besser gemacht, schwerpunkte anders gesetzt, meine gefühle ausgelöscht. doch das geht jatzt nicht mehr. es scheint verlockend zu sagen, dass früher alles besser war, wenn ich jetzt immer wieder die gleichen situationen erlebe und so langsam merke, dass das leben aus einem teufelskreis besteht. doch der blick in die vergangenheit lässt mich erstarren zu einer salzsäule. 

where did it all go wrong? - mein lieblingssong ab meiner neuen temporären errungenschaft aus dem repertoire der weltbesten band englands. XD

jetzt kommen mir nur zwei dinge in den sinn: schlafen und schlafen.

gute nacht, welt.

noch ein bisschen optimismus: morgen ist ein neuer tag.

(war ironisch.) 

3.5.09 22:31


teenjahre

ach ich falle wieder in die schlimmsten jahre meines bisherigen lebens zurück: 13-15... omg. Am samstag kaufte ich mir in der brocki die Avril lavigne cd, welche ich damals von einer freundin ausgeliehen bekam und innert einer woche alle texte inn und auswändig konnte^^ naja, diese zeit ist nun wieder da und ich brülle tatkräftig mit während dem kloo putzen^^

ich hoffe aber, dass diese jahre nur in sachen musik zurück kommen, denn es gibt anzeichen, dass es tatsächlich auch anders zurück kommt. scheisse scheisse scheisse. naja auch egal.

so, für heute steht noch an: klavier spielen 30minuten, dann psycho lernen 30 minuten, dann franz voci vor dem schlafen, dann noch spanisch vortrag schreiben... dies wird nie alles rein passen, aber das macht nix... geplant ist ja schon halb erledigt.

peez out

4.5.09 16:28


ich fühle mich, als wäre ich der einzige mensch auf dieser welt, der nicht schlafen kann.

 

 

 

 

 

 

Das ist irgendwie Grausam. Und irgendwie auch sehr schön.

 

 

 

 

ach, einsame astronautin.

5.5.09 04:16


hmm

habe heute nach dem beben nicht mehr geschlafen. es drehte sich alles. nicht mal der trick für wenn man besoffen ist und sich alles dreht (ich war nicht betrunken, es drehte sich aber alles...) , der ich von meiner fastschwester kriegte, hat funktioniert. ich dachte, sie müsse da erfahrung haben, doch nix war zu wollen. es drehte sich zwei stunden lang, bis dann mein wecker ging. was für ein tag. unter der dusche habe ich mir fast die enthaarungscreme auf den kopf geschmiert... es ist nicht mein tag. in der schule: purer horror. ich pennte fast ein. dann noch test am mittag und es drehte sich noch immer alles... schrecklich. mir ist sooo übel... mit vier stunden schlaf kann man da auch nicht viel sagen: ich muss schlafen.

aber ich wette, dass ich heute abend dann nciht schlafen kann, wenn ich schlafen gehen will. es ist ein desaster. 

meine mam hört im nebenzimmer irgendein werk von mozart und ich gehe hier fast kaputt. wie kann man nur so erbarmungslos sein???

 immerhin habe ich auf morgen keine hausaufgaben. da bin ich froh. ich will neun stunden schlafen dh um 10 ins bett. hoffentlich gehts, ich bin so ko. 

höhepunkt des tages: ich bekam post von meiner freundin. sie hasst das schreiben und sie schrieb mir eine ganze karte! so was gibts nicht... ob ich wohl doch noch an das gute im menschen glauben soll? nee, übertreiben wollen wir es nicht. 

5.5.09 17:06


bu

ich habe die perfekte alternative für mozart gefunden und leg mich jetzt mal hin, um bald wieder auf zu stehen und zu funktionieren, wie ich es immer tue, wenn ich tun muss, was getan werden muss. Kommt mir spontan ein reim in den sinn, der sich noch auf muss reimt. mein hirn ist im eimer. jetzt bereue ich es schon fast, dass ich nie kiffte, denn das würde nichts machen in meinem hirnzustand.

der kuss ist ein genuss

und wird zum verdruss,

wenn man zuschauen muss.

und wenn wir schon dabei sind: nein, ich mach jetzt einen punkt, genug der weisheiten - ich bin unzurechnungsfähig. also das lied:

gute nacht, welt.

5.5.09 17:32


nicht von dieser welt

Der Mond beschäftigt mich schon lange.

Dieses Gefühl, wenn ich ihn sehe ist einfach unbeschreiblich.

Manchmal, wenn ich mich nicht ganz von dieser Welt fühle, dann weiss ich, dass er es versteht, denn er kann das paradoxe Treiben hier sehen.

Ab und an, wenn ich wehmütig zu ihm hinauf blicke, dann sehe ich, dass er lacht.

Ja, er lacht mich aus.

Aber er ist mein Bruder, wir verstehen uns. 

An seltenen Tagen nimmt er mich zu sich hinauf.

Das schaut dann etwa so aus:  Mond und Ich

 

Oft höre ich auch Lieder, die den Mond besingen. 

ich liebe sie. 

 

junimond

Mister Moon

und der schönste Mond der Geschichte: I'm outta time

 

ich finde der mond verbindet die menschen. 

wenn ich telefoniere und sag: oh schau mal den mond an., dann kommt ein staunen zurück...

das finde ich herrlich. 

und ich liebe sommernächte.

laue abende und klarer himmel.

die sternen funkeln und versprechen alles unmögliche. 

ich glaube ihnen.

und dann fahre ich mit dem rad nach hause und schaue mir den mond an.

wunderbar.

 

das seltsame ist, dass er nicht überall gleich ist. 

 

wenn ich gross bin, dann werde ich eine woche zelten gehen in die berge. und dort werde ich jede nacht den mond anschauen und mit ihm zusammen ein liedchen singen. 

ja, aber da muss ich erst mal gross werden.

 

6.5.09 22:14


clair de lune

wenn ich so aus dem fenster schaue und den mond anheule, dann kommt mir das schönste lied aller zeiten in den sinn. clair de lune... und ich lasse mich verzaubern und schliesse frieden mit der welt, lege mich ins bett und entfliehe ins nichts, das mich für 7 stunden erlöst. nichts ist für immer und ewig währt am längsten.

lieber mond, schau mir nicht beim schlafen zu, ich finde das aufdringlich.

ach, schiesst mich auf den mond. und auch, wenn ich ihn verfehle, dann lande ich immer noch bei den sternen...

 

7.5.09 22:53


Meerrauschen

in meinem kopf rauscht es. ich sitze hier wie mein nerdkollege. ich fühle mich total angepisst. kann ja mal passieren. meine katze hat in mein zimmer geseicht. das einzige, was ich noch tun kann, ist in die Stube laufen, ein Glas aus der Vitrine nehmen und mir einen doppelten Martiny gönnen. doch nix da, sonst gehe ich von den anonymen bloggern zu den anonymen alkoholikern über. toll. so schaut meine zukunft aus, denn als webdesignerin habe ich nicht wirklich talent, doch dieses Bild gefällt mir so sehr. eines tages vor geraumer zeit war es in einer zeitschrift. es war liebe auf den ersten blick. nein, daran glaube ich nicht. der erste blick ist immer schön. doch der zweite blick war noch schöner. verzaubert-geblendet-versteinert. ja, unflexibel und konservativ ist der mensch. eigentlich kann er nichts dafür, wie er handelt. er wird gesteuert von seiner vergangenheit, seiner geschichte. doch wenn ich jetzt liebe sage, dann meine ich nicht liebe, sondern die grenze zwischen hass und liebe. so flüssig wie kerzenwachs. unendlich und doch so neu. gewöhn dich dran, ändern kann mans nicht mehr.

das war jetzt wirr. ich glaube, mit lücken mache man einen text spannend. 

entschuldig meine kindliche naivität. ich bin so. und habe es nach 18 jahren endlich mal akzeptiert.

perdona auch an die iexplorer-user: mein layout ist absolut auf keinen grunkenntnissen aufgebaut und mit mühe und not im laufe von drei wochen mühsam zusammengekratzt worden. ich habe keine ahnung, was ich tue und was er bewirkt, doch ich finds toll und wer sich nicht damit anfreunden kann: für etwas gibts rssfeeds. 

piiz out. ich

8.5.09 22:23


dear darkness

es war ein langer tag. 17 h ausser hause. nix erledigt und doch viel erlebt. gutes und schlechtes. dazu in 14h mehr. der mond scheint. er leuchtet. ich bin zu wach, um zu schlafen. leise summt mien herz dieses lied und ich lasse mich von den tiefen der nacht hinweg tragen.


10.5.09 01:21


soon the new day

 

jetzt hats mir doch den gesamten eintrag gelöscht. wie ich das hasse. und nur, weil ich zu faul bin, zu Beginn einfach einen Klick zu machen auf dieses doofe dingsda. Kann das nicht automatisch geschehen? tss...

Gestern war ich auf Reisen. Ich sah die Alpen, viele neue und alte Gesichter und noch vieles mehr. Früh morgens ging ich weg und kam heute Nach kurz vor eins heim. Es war toll. ich habe mein zu Hause nicht vermisst. Nein, ich habe es sogar genossen endlich mal weg zu kommen. Leider wartet jetzt noch eine Präsentation auf mich, die ich morgen halte und noch nichts gemacht habe. das wird ja mal wieder etwas gutes. Naja, scheiss drauf.

Es gab  Workshops dort. Es war total toll. es ging um die Mission im Sahelgürtel. Das ist das Gebiet unmittelbar unterhalb der Sahara. Sie arbeiten dort für die Alphabetisierung der Menschen. Es hat dort sehr viele Flüchtlinge wegen den Kriegen. Das Verteilen von Bibeln und Evangelisieren auf der Strasse ist den Christen untersagt, da diese Region muslimisch ist. Sie versuchen es trotzdem. War sehr spannend dem Typen zu zu hören. Ganz toll war auch, dass ich die arabiuschen Schriftzeichen kennen lernte. Niemals konnte ich mir vorstellen, dass das Gekritzle wirklich was bedeutet.  Ich kann schon fünf Buchstaben. Noch krass,d ass es für jeden Buchstaben vier Formen gibt. Auch spannend ist, wie der Mensch Sprahce lernt. Wie er die Laute mit Buchstaben verbindet und darin dann irgendwann auch noch einen Sinn erlernen kann. Arabisch ist noch toll, also das, was ich bis jetzt kann. ich glaube, ich lerne noch ein paar schriftzeichen und dann habe ich eine Geheimsprache^^ hihihihi...

am Abend dann ging ich weiter. B-day pardy einer Freundin. Nach einer Wanderung beinahe ans Arsch der Welt, kam ich dann irgendwann um zehn dort  an. Da waren etwa 70 Leute. Sau viel! Und ich kannte fast niemanden ausser diejenigen aus meiner Klasse. Sunny stellte mich dann dem Mr.Jan vor, den ich durch sie über MSN kennen lernte. Es war so schlimm. da es so dunkel war, sah ich nichts und bei der Begrüssung passierte was total peinliches. Ich hasse diese Küsserei ja sowieso schon, doch der Typ war erstens einen Kopf kleiner als ich und zweitens sah ich ihn nicht und ich knallte (oder er? ka) voll an seine Wange. Es tat höllisch weh. Und ausgerechnet mir muzsste das passieren. Ich hatte den ganzen Abend Kopfschmerzen. So ein scheiss aber auch! Und dann wollt eich mit ihm reden und alles was er sage war: jo iiiisiii. ach Blödmann. So ein Doofi. Aber ich glaube, der war schon ein Bisschen dicht oder stoned oder so was. Er stank nach Gras. Ich kann das einfach nicht verstehen. Ich trank nichts, rauchte nichts und hatte es trotzdem sehr lustig. (Dies zwar auf Kosten derer, die breit waren...) Es war so lustig. Ti-chan und ich sassen am Feuer und hörten den Typen zu, wie sie sangen. manchmal wars noch lustig. Jedenfalls haben wir uns prächtig amüsiert. Und noch etwas geredet. Ihr Student hat sie sitzen gelassen. Ach dieser Typ, ich würde ihn gerne in den Arsch treten. Es ging ihr so gut wie lange nicht mehr, sie ass wieder normal und lachte wieder. und jetzt lernte sie ihn kennen und sie küssten sich einmal schon fast. doch plötzlich meldete er sich zwei wochen nicht mehr und dann rief er zu unmöglichen zeiten, wie elf uhr mittags an. sie ahnte was und es war wahr. er hat eine andere. und dieser idiot fand sogar eine ausrede: sie stehen nicht im gleichen abschnitt des lebens. so ein blödmann hat sie echt nicht verdient. ich hoffe sie fällt nich in ein Loch deswegen. es schmerzt, wenn ich sie leiden sehe.

da die verkupplung von Mr. jan und mir nicht funktionierte, da es schwer ist zu kommunizieren mit "joo iisiii" war ich etwas enttäuscht. Sunny meine, er sei toll. Ist er aber nicht. Ich finde typen, die jeden Samstag voll dicht sind das aller letzte.  Das lustige ist aber, dass Sunny F. mit einem Typen verkuppelt hat. Sie redeten sicher eine halbe Stunde zusammen. und Ti chan und ich konnten es nicht fassen. F. strahlte über beide Ohren. Und pötzlich waren sie weg - nicht mehr zu finden. auweia! Unsere F. ein Lover! Das gibts doch nciht. Ich freue mich so für sie. Ein wenig später ging dann die überraschung für sunny in die hose wegen einem missverständnis. und dann kam so der fotograf des abends zu ihr und mir und Sunny fragte, was das Ganze denn soll. Ich trat ihm mit aller kraft auf den Fuss und gab ihm zu verstehen, dass er nix sagen soll. Der typ ist genial. er verstand sofort und reagierte, ohne dass sunny es merkte. So toll. er machte dann fotos und so, war noch lustig. später dann kriegte ich heraus, dass dies A ist, von dem sie seit wochen schwärmt!!! Er ist wirklich klasse und ein wenig später sahen ti-chan und ich, wie sie zusammen sprachen und sunny war so glücklich und er auch. hihihi... ich ging noch z uihm hin und stellte mich vor, er fand meinen namen komisch, aber das ist ja nichts neues. ja, dann sassen ti-Chan und ich wieder dort und mussten gehen und es waren weder A und Sunny noch F und ihr Typ zu finden. SAchen gibts. Ich habe es ihnen mega gegönnt und lief mit ti-chan an den bahnhof. wir vergingen fast vor freude für unsere freundinnen. es war lustig. eine kleine sekunde sprachen wir nicht und ich dachte nach und da sprach sie es aus: wann? warum? und was habe ich falsch gemacht? Ich sagte nur: so ist es. - und blickte den Mond an, der glaube ich vollmond war und so schön zwischen den Wolken hervor schien.

wieder @ home war natürlich die Türe zu. kaum bin ich mal einen Tag weg, vergisst man schon, dass ich immer wieder heim komme, wenn ich hunger habe^^ tja, die radspuren vor der türe verrieten meine schwester und so hatte sie die ehre, mir um eins die türe zu öffnen.  wie immer wenn ich sollte, konnt eich nicht schlafen. und so reiste ich wieder mit emmi un dleo. irgendwann gegen halb drei war ich dann müde. ich vermute, dass ich alle 3 h eine schlafphase habe. um neun, zwölf und dann wieder 3. leider weckte mich meine mam um neun für in den gottesdienst, obwohl ich ihr ein zettel schriebm dass ich nicht komme. und so shclief ich nicht sehr viel.

ehrlichgesagt, habe ich keine lust, jetzt diese präsentation zu schreiben, denn ich möchte tolle raps von talib kweli anhören, mit emmi und leo reisen oder high fidelity lesen und sehen.

ich glaube, ich bin zu wenig zu hause, obwohl ich eigentlich immer daheim sitze: meine Schester hat einen freund. sie gehen zusammen am rhein spazieren. das finde ich süss. doch sie ist erst so jung und ich hoffe, dass sie weiss, dass man vom küssen schwanger wird.

so, ran an den speck madame, sonst führt das zu nichts. - ich spüre miene typische sonntagnachmittagsdepression. es ist zum kotzen. und meine schwester mein, ich sei in letzter zeit sehr schlecht gelaunt. irgendwie tut es mir leid, aber ehrlich gesagt ist mir dies nicht so bewusst. ich kann im moment nicht sehen, wie ich mich verändere und wohin es führt. ich lebe einfach in den tag und ach keine ahnung... ich schlafe jetzt, dann muss ich nicht denken. aber ich kann ja nicht schlafen, das heisst, ich tu irgendwas und sehe, wie die minuten dahin schleichen, bis es abend ist und der tag vorbei ist.

ich hasse mein leben im moment. ich verabscheue meine familie. ich will weg. zum mond will ich.


10.5.09 13:59


ende

es ist aus. nein noch nicht. aber vielleicht schon bald.

gestern als ich weg war hatten meine eltern brutalen stress. 

und es eskaliert nach und nach.

ich kann nicht mehr.

ich will nicht mehr.

ich halte das einfach nicht mehr aus.

 

das macht mich kaput. 

 

Jesus, lass mich schweben

an einem endlosen strand

lass mich kreise ziehen

und herzen in den sand malen

lass mich den wind in den haaren spüren

und die wellen rauschen hören

lass mich in den himmel schauen

und im tiefen blau verloren gehen

lass mich steinchen werfen

und ihnen zuschauen, wie sie lustig übers wasser hüpfen

lass mich lachen über mich und die welt.

schenk mir freude, liebe und hoffnung,

ich bin in der wüste.

10.5.09 18:41


brief

gestern abend kabelte ich wie immer noch ein weilchen, bereitete noch meine präsentation vor und dann ging ich um halb elf schlafen. war total ko. doch ich konnte nicht schlafen. solche kopfschmerzen und solchen schwindel hatte /habe ich schon seit langem nicht mehr. ich konnte nicht schlafen. es war schrecklich. dauernd musste ich an meine eltern denken. irgendwie habe ich dann beschlossen, meiner mam und meinem dad je einen brief zu schreiben und ihn ihnen in den koffer zu packen, wenn sie wegfliegen nächstes wochenende. aber irgendwie weiss ich jetzt nicht mehr, ob ich noch begeistert sein soll davon. aber irgendwer muss ja einmal beginnen zu sprechen. und dies am besten bevor alles eskaliert und dann alle einander anbrüllen und soch keiner zuhört, geschweige dann sich die mühe macht, zu verstehen. ich weiss echt nicht, was ich tun soll. ich habe keine lust mehr zu schweigen und zu schlucken. das geht so nicht. weil mich alles in mir von innen her auffrisst und ich merke, wie es in den letzten wochen immer öfters hoch kommt, selbst wenn ich es gar nicht möchte. ich habe die kontrolle über meine wut verloren, habe kein ventil mehr. aber es wird weiter gehen, weils ja immer irgendwie weiter geht, auch wenn ich alles anhalten möchte.

nun muss ich komponieren und hoffe, dass ich das hin kriege. muss ich. es wird ein bossanova stück und ich hoffe, es kommt gut. 

so, immer schön chillen und locker bleiben :D


11.5.09 14:07


meeresbrise

ich kam in mein zimmer und es roch nach st tropez. hach, wie schön. ich liess die fenster offen, während ich unten war. und nun habe ich die luft von st tropez hier. ich geniesse sie. sie ist so luftig locker leicht, dass ich schwimme, schwebe und müde werde. ja, das ist gut so. ich schlief in den letzten nächten nicht mehr als 5 stunden und bin  am anschlag deswegen. aber alles wird gut. alles wird gut. alles wird gut.

der unterschied zwischen mir und pinocchio ist, dass ich lügen kann, ohne dass mir die Nase lang wird. 

ich habe das buch fertig gelesen. es war die hölle und gleichzeitig der himmel. ach, ich weiss acuh nicht, jetzt ist es vorbei und ich fühle diese leere in mir. hahaha. aber zum glück sind gedanken frei. ich sende hiermit eine postkarte an meine Leserinnen und Leser. (Danke, dass die Mehrheit das Kommentierverbot beachtet! - das war sarkastisch und eventuell einen gedanken wert, um diesen dann zu verwerfen.)  Ja, genau, Postkarte von St Tropez. Ich liege am Meer, mit feinem Kiesigen Sand, auf einem Badetuch mit einem Tiger drauf und ein schöner pinkiger Schirm gibt mir Schatten. Ich spüre die sonne auf meiner Haut und lasse sie das Wasser aufsaugen. Schön. Wunderbar!

Hier noch die Musik von damals:

Perfect Summer - er war wirklich so.

à bientot auf meiner Insel

11.5.09 22:46


Nicht-Entscheidung

Es ist wieder einmal Zeit, dass ich mir Gedanken mache und mich entscheide. Denn ich muss mich tatsächlich entscheiden, doch weiss ich nicht, ob DER Fall gegebenenfalls eintreffen wird. Wenn nicht, dann wäre es ein Reinfall, wenn schon, dann auch. Egal, wie ich mich denn entscheide, ich kann mich gar nicht mehr entscheiden. Als ich mich wirklich noch entscheiden konnte, entschied ich nicht und tat einfach und nun fällt mir diese nicht entschiedene Entscheidung einfach in den Rücken. Die Weichen sind gestellt und es gibt theoretisch schon lange keinen Ich-kann-noch-zurück-Punkt mehr. In dunklen Stunden hasse ich mich für diese Entscheidung, denn ohne würde es sie nicht geben. Und hellen Stunden hasse ich mich dafür, denn ich habe ja eigentlich nichts entschieden. Es ist jetzt so. Ich muss diesen Weg gehen, weil ich nicht anders kann. Wenn ich jetzt sage: ich kann nicht, dann wäre dies etwas vom dümmsten, was ich je getan habe. Denn wer Angst vor dem Verlieren hat, der hat schon verloren.

Es geht nicht um mich, es geht um Leben oder Tod und ich entscheide mich für das Leben. Ein Leben, welches einem freien Fall gleicht, weil ich alles verlieren muss, damit ich am Ende aufgefangen werde und leicht Lande. Doch will ich wirklich alles aufs Spiel setzen und darauf vertrauen, dass ich gefangen werde, wenn ich Jesus nicht mal gefragt habe bei der Entscheidung, die ich nicht entschied. Das macht mich irgendwie traurig. Schon sehr lange. Diese nicht-Entscheidung wird wahrscheinlich mehr Konsequenzen haben, als ich es mir jemals vorgestellt hätte. Doch keine Angst vor den Konsequenzen. Ist das Gottvertrauen? Wenn ich tue, was ich für richtig halte und darauf vertraue, dass Gott im Hintergrund die Fäden zieht? Irgendeinen Sinn muss dieses ganze Theater ja haben.

Es muss einfach einen Sinn haben. Und ich entscheide mich fürs Leben, obwohl ich mich in Wirklichkeit gar nicht mehr entscheiden kann.

12.5.09 19:54


I'm outta time

heute ist ein guter tag. ich wurde um sechs geweckt von einer herde trampeltiere, die sich als meine Mutter herausstellte. War herrlich. Wie immer am Mittwoch nahm ich es zu gemütlich und verpasste fast den zug. naja, auch egal, ich habes geschaft, noch rechtzeitig anzukommen. hihihi... jaaa...

der morgen war relativ erträglich. bekam meinen aufsatz in englisch zurück. 5,4!!! wow! das rockt! und wenn ich jetzt noch im vokabeltest gut bin, werde ich eine 5 schaffen. ja. das werde ich. ich finde es interessant, dass ich bei de lehrerinnen, bei denen ich aufsätze schreiben muss, immer über die rolle der frau in der gesellschaft diskutieren muss und dann eine gute note bekomme. schon noch toll. aber ich habe einen neuen lehrer in deutsch und da muss ich schauen, wie gut ich bei ihm bin. bei ihm muss ich moralisch sein, damit ich gut bin. aber mal sehen. jaja. buää... ich bin grad sau müde. aber es gefällt mir hier zu sitzen ud auf einer dieser tollen mactastaturen rum zu hämmern, weil es näHmlich gar nicht hämmert, wenn ich hämmere. haha... toll, was? 

Montschi und ihc haben beschlossen, dass wir nach der Schule nicht in deie Agglomeration zurück fahren, sondern in die grosse Stadt fahren, um uns einen caramelfrappuchino mit kaffe zu gönnen und am Rhein zu chillen. da freue ich mich gewaltig drauf! sau toll. ich freue mich wie eine Rakete. 

Heute abend muss ich noch mal dran und dann hoffe ich, dass ich bald einmal zur ruhe komme. irgendwie mag ich nicht mehr.

ach ja, und ich will noch den brief an meine eltern schreiben. aber irgendwie bin ich mir nicht mehr sicher, ob ich das wirklich tun soll. kp. ja ich müsste sie ja dann eine woche nicht mehr sehen. ja und vieleicht ertragen sie sich wieder nach dieser woche. aber ja, das habe ich in den letzten jahren immer gehofft und es hat nie was gebracht. 

- sogar ich habe gecheckt, dass man an einer beziehung ARBEITEN muss. 

ich verstehe diese erwachsenen nicht. wirklich nicht. ich wünsche mir, nie erwachsen zu werden. ich will in meinem tiefsten herzen kind sein und vertrauen verschenken, einfach so, ohne enttäscuht zu werden.

so, schluss mit diesem gekritzle. schöner nachmittag.....

13.5.09 14:09


Tide of Tears

9:05 Minuten lang gute Musik von einer gut frisierten Band. The Parlor Mob und Tide of tears.

 1859.05

 Rastlos. Ohne Pause. Verwirrt. Verirrt.Planlos. Einsam. Kalt. Nachtaktiv. Tagesmüde. Musiksüchtig. Emotional. Ungeduldig.

The importance of being Earnest.

I feel like Gwendolyn.

 You make me feel like the one.

Want to talk tonight.

Leises Donnern. Es ist noch fern. Doch in meinem Kopf braut sich ein Gewitter zusammen. 

Gute Nacht Welt, vielleicht werde ich es verpennen.

tide of tears

13.5.09 21:41


*rofl*

jetzt hatte ich doch tatsächlich eben meinen Französischlehrer am telefon! Um diese Uhrzeit noch! So lustig. Irgendwie habe ich es fast schon geahnt... einfach zu lustig. Dieser Typ ist so ne Lachnummer, da mach ich mir beinahe in die Hose.

Ich nahm das Telefon ab: Lena, hallo?

Er: Brummlig, Französischlehrer.

Ich: *schluck*

Er: Was ist jetzt, machen Sie morgen Discusion oder muss ich mir noch was aus dem Hut schütteln?

Ich: ja wie sie wollen. Per Zufall habe ich meine Hausaufgaben gemacht und etwas vorbereitet zum diskutieren, aber wenn sie was vorbereiten wollen, dass tun Sie das ruhig!

Er: Nein, nein, schon oke. Guten Abend.

- und abgelegt.

ist ja der börner. Der hat das schon einmal bei einer Freundin von mir geboten. So lustig. Der geht immer total unvorbereitet in die Stunde. Das ist so lustig. Also ja. Langweilig, aber wir haben immer etwa zehn Minuten früher Schluss, das macht Laune. In der letzten Stunde führte er eine Umfrage durch: wer hat seinen eigenen TV apparat im Zimmer? Sechs streckten auf. Er sagte "gut." . Wir waren alle etwas platt und Lynn fragte, weshalb er dies wissen wollte. Er meinte nur so: sein 15jähriger Sohn will einen eigenen TV haben und meint, alle anderen haben dies auch. Da wollte er einfach mal schauen, wie das bei uns so sei. Voll lustig. 

so. Heute werde ich aus der Menschheit nicht mehr schlau. 

Gut gebrüllt Löwe! -.-

14.5.09 21:27


 [eine Seite weiter]

Gratis bloggen bei
myblog.de