welcome back winter once again.

An kalten Winterabenden wie diesen, gibt es nichts schöneres als im Fauteuil zu sitzen, eine warme Tasse Tee neben an zu haben, ein schönes Buch in der Hand zu haben und guter Musik zu lauschen.

Okay, schöne Einleitung, ist so aber nicht ganz korrekt. 1. ein gutes Buch... *räusper* naja, Maturlektüre... 2. Fauteuil hört sich toll an, ist aber in Wirklichkeit ein alter Bürostuhl mit abgenutztem Überzug und eingesessenem Polster... 3."Es gibt nichts schöneres" Nein, Nein, Nein! das schreibe ich jetzt nicht hin, ich bin eine junge und selbstbewusste Single-Frau! Schluss mit dem Thema!!!

Einzig die Musik. Gute Musik. Scats auf Aufnahmen von Ella Fitzgerald in Montreux im Jahre '77... ein bisschen Bossa Nova mit Antonio Carlos Jobim und dem Girl from Ipanema... oder dann Charlie Parker, der die Minuten auf jazzigen Wellen weg geschwemmt... oder dann James Weidmans Piano, das so luftig leicht jede Sorge ertränkt, wie Bier und Whisky à Discrétion....  oder dann ein Swingsampler, der irgendwann vor Urzeiten auf meiner Festplatte gelandet ist und auf wundersame Art und Weise überlebt hat bis zum heutigen Abend.

Das absolute Highlight für mich ist aber, wenn ich die Platte von Glenn Miller mit Aufnahmen von zwischen 1939 und 1942 in den Plattenspieler einlege und dann behutsam die Nadel drauf setze und sich ein feines Knistern in meinem Ohr festsetzt. Das lustige ist, dass die Platte italienisch beschriftet ist. Wenn die Moonlight Serenade oder In the mood durch mein Zimmer schallen, dann ist es einfach wunderbar.

Falls ich jemals das noch schönere erleben werde, dann will ich diejenigen Abende nicht ohne Glenn Miller verbringen, an denen ich wehmütig an die einsamen Winterabende zurückdenke, als ich noch tun und lassen konnte, was ich wollte und dachte, dass es noch etwas schöneres geben müsste. (Anmerkung: der mir zumindest einbildete, tun und lassen zu können...und nicht wusste, was ich tun oder lassen sollte...) 

 

Auf diesen Eintrag bin ich stolz. Er ist zwar genauso unnötig, wie alle anderen es sind, aber auf lustige Weise sehr unpersönlich. Item... Es geschah heute einfach nicht viel, ausser dass ich Maria Stuart fertig habe und das alleine wäre keinen Eintrag wert gewesen, denn jetzt folgt schon waiting for godot - endlich das richtige Buch für mich. Haha.

1.12.09 20:29


2.12.2009

Tag 362 neigt sich dem Abend zu. Juhu. Heute war Grosseinkauf angesagt: 3 Bücher für 2 Franken. Jeah. Eines von Jakob Arjouni, eines von Hermann Hesse und eines von Nick Hornby. Ist ja eigentlich idiotisch, jetzt Bücher zu kaufen, wenn ich sowieso schon viel zu lesen habe, aber ich muss eine ansehnliche Bibliothek haben, wenn ich auf dem Berg bin. Und schliesslich will ich ja nicht nur Biografien von Spurgeon, Lewis und so weiter und so fort lesen. Hallo.

Dieser Abend ist zu hohem bestimmt: AUFRÄUMEN! Es ist schrecklich. Mein Schreibtisch übersät mit Heften, Büchern und alten Schulmappen. Es ist schlicht und einfach zum Kotzen. Aber weil ich am Freitag wieder das Badezimmer putzen muss, tu ichs nicht. Ja, aufräumen. Schliesslich stürmt man am Wochenende meine Privatsphäre und diese muss ich etwas aufräumen, sonst guet nacht am säxi.

Jawohl. Sonst weiss ich nicht vieles zu sagen. Doch, noch eines: Ich hatte heute keine Angst. Das macht mir etwas Angst. Aber egal. Als ich heute auf meinem Velomotör durch das Quartier fuhr, kam mir ein Gedanke: eigentlich seltsam, dass ich ein Leben anstrebe und dies nach dem Vorbild eines Mannes, der vor 2000 gelebt hat. - Was bin ich froh, dass es nicht nur das ist, aber dieser einfache, schlichte Gedanke ist speziell. Und ich freue mich auf den Berg, wo ich vieles lernen werde über diesen Mann. Muahaha.

Johnny & Mary von the notwist ist grad passend, das gibt Pepp und ich mach jetzt Tabula Rasa....

Nachtrag: schaut mal den Mond an! Er ist hönne schön! (wie gestern gesagt, es gibt nichts schöneres als einsame winterabende^^ *räusper*)

2.12.09 17:22


How high the moon...



 
Mondnacht 
Es war, als hätt´ der Himmel
Die Erde still geküßt,
Daß sie im Blüten-Schimmer
Von ihm nun träumen müßt'.
Die Luft ging durch die Felder,
Die Ähren wogten sacht,
Es rauschten leis die Wälder,
So sternklar war die Nacht.
Und meine Seele spannte
Weit ihre Flügel aus.
Flog durch die stillen Lande,
Als flöge sie nach Haus.
 Joseph von Eichendorff 
2.12.09 19:45


3.12.2009

Wuaaaaaaaah! Jetzt habe ich mir selbst den Eintrag gelöscht. Herzlichen Glückwunsch! nochmal...

Ich leerte soeben meine Briefschublade und versorgte die Briefe auf den Dachboden. Es waren welche drunter, die ich lustig fand, weil ich vor einem Jahr noch total andere Sorgen hatte als jetzt. Andere wiederum brachten mich zum nachdenken - wie die Zeit vergeht und wie mich gewisse Dinge geprägt haben. Trust in nobody. Especially not in yourself. Das Leben ging weiter, auch wenn ich es niemals dachte. Es geht immer weiter und das ist das brutale an der ganzen Sache. Naja.

Und dann die Karten von meinem Götti. Er sandte mir immer Karten von Pierre et Gilles. Noch speziell diese Karten. Aber deswegen habe ich begonnen, Karten zu sammeln. Ich fand sie so toll. Immer noch. 

Alte Passfotos habe ich auch gefunden. hm. Im ersten Moment lachte ich. Das bin ich?! Und dann sah ich, dass ich heute eigentlich noch immer gleich aussehe, aber irgendwie nicht mehr dieselbe bin. Ich bin nicht mehr dieses Kind, das irgendwie lebte und immer irgendwelche Sorgen hatte. Ich bin jetzt etwas anderes. Ich habe immer noch Sorgen, aber ich wurde gleichgültig gegenüber ihnen. Ach, was weiss ich.

Gestern habe ich meine Festplatte etwas aufgeräumt. Da ich endlich CD-Rs kaufte, konnte ich meine Musik jetzt auf CD brennen. Yuhui. Endlich kommt Orndung in meine CDs.

- ich müsst noch so vieles lesen, doch tue ich es nicht. Ich muss jetzt zur Schule. Mathematikvorbereitungsstunde. Yeah. Und am Abend gibts das Abschlussessen. Hach. Wenn das nur gut kommt. Ich würde am liebsten zu hause hocken und dies und das erledigen. Ich als Frau kann viele Dinge gleichzeitig tun, doch oftmals habe ich am Ende eines Tages genau nichts gemacht.

Jaja, ich bin noch immer der Meinung, dass die Menschen primitiv sind.

3.12.09 13:22


3,141592653589793238462643...

Ich sass gestern im Zug. Neben mir im Abteil ein paar nervige Gymnasiasten. Diese Schüler, die immer an einem Ort einsteigen und dann lärmend, pöbelnd sich um Plätze streiten, tratschen und hochintellektuelles Zeug reden wie "Hesch das hüt tscheggt mit dene quadratische glichige?" , bis dann zwanzig Minuten danach der ganze Spuk vorbei ist.(welch eine selbstironie.)

Ich sitze also da und folge dem Gespräch von drei Mädchen im Alter meiner Schwester Stefanie (fiktiv.) zu. (wohlbemerkt unfreiwillig, denn eigentlich wollte ich Musik hören, liess aber meine Phones daheim und nahm nur die kleinen mit, die ich dann wegen des Lärmpegels raus nahm, weil ich sowieso nix wirklich hörte.) Dieses Gespräch ging etwa wie folgt: (zur Vereinfachung auf Deutsch und nicht Mundart.) 

1. Boa wie mich diese Kuh nervte.

2. Die Stefanie? Die ist so hässlich.

3. Stimmt. Und dann noch mit ihrem Tussigehabe. 

1. Sie hat total das Gefühl, die Welt liege ihr zu Füssen und sie könne jeden haben. Was geht?!

3. Ey voll. Und einer Freundin von Frau Sowieso hat sie den Freund ausgespannt! 

2. Nicht wahr?! Dann stimmt das also? What?! 

3. Sicher, hast du das noch nicht gehört?!

1. Und als er Schluss machte, da rief sie ihre Schwester an. So ne Kuh!

2. Hat Steffi eine Schwester?

3. Ja, diese grosse, blonde. Diese hässliche aus der vierten. 

(Ich schaue zu Boden. Gross und blond, wie ich bin. Hahaha.)

Ich dachte, dass ich mir das nicht mehr antun will und hoffte, dass sie nicht von mir sprachen und diese Steffi nicht meine Schwester war. Als ich zu hause ankam fragte ich meine Schwester, ob sie diese Mädels kennt (Detective Lena hat sich natürlich die Namen gemerkt). Sie verneinte und meinte, dass es welche vom andren Schulhaus seien. Puh. ha. ha.

 

Das mexikanische Essen gestern war schlecht. Ich bestellte Weizenomlett mit Rindfleisch. Eine Vorspeise für 15 CHF!!! Und damit basta. Es war grässich. Roch wie alter, gammliger Teppich. Scheusslich.

Zum Glück war McDonalds nebenan und mit neuem Grün, hatte ich auch ein viel weniger schlechtes Gewissen, als ich zufrieden meinen McFlurry mit emundems verzehrte. Lecker und nach so viel scharf und Teppich genau richtig. 

Heute gibts noch eine Liste, weil ich viel vor habe:

1. Kundendienst anrufen, auf den Tisch hauen. (5min)

2. Zur Post.(5min)

3. In die Bibliothek.(1,5h)

4. Zimmer fertig aufräumen + Staubsaugen.(1h)

5. Badezimmer reinigen. (0.5h)

Dazwischen noch essen, schlafen und meinen letzten Tag geniessen.(meine Nacht war horror. Mir war schwindlig und alles drehte sich. KP weshalb. Ich hörte einmal, dass wenn man zu viel über den Durst getrunken hat unds dann schwindlig wird, dass man dann ein Bein aus dem Bett halten soll, damit es nicht mehr dreht. Ich trank zwar nix, es half aber trotzdem. OMG, das Alter, Kinder, ich sage euch, das Alter!!!!)

Weihnachtskalender - heute ein schönes Lied. So gemütlich. genau richtig.

Nachtrag: Beim 20minuten Kalender gibts heute auch was schönes^^ wuhuuu. bald, bald kommt der weihnachtsmann. vielleicht kriege ich ja für ein interview für meinen tollen musikblog. muahahaha. wäre schon noch toll. vielleicht beginnt bald meine Karriere als Musikjournalistin. hehehe.~besser nicht.

4.12.09 08:57


I don't know where we are going now.

Ich muss jetzt einfach noch ein Oh-mein-Gott-Scheisse Eintrag schreiben. Diese Wortfolge in der Kombination ist nicht sehr üblich für mich. Sie zeugt von meiner masslosen Überforderung. Schon wieder ist ein Jahr um. Vieles ist gegangen. Maturarbeit, eine Woche im Welschen, das erste mal nach Lateinamerika, einen Bruder gewonnen, die Zukunft ist bald da, die Matur ist auch beinahe vorüber, viel neue Musik, Oasis Madsen SIC, alte Schulden getilgt, erste richtig fette Existenz-Lebens-Glaubenskrise, erstes Jahr ohne meinen Orangeli *seufz* , und noch so vieles mehr. Scheisse hoch drei. In einem Jahr werde ich sage und schreibe zwanzig!!!

Als ich kleiner war, da sagte ich mir, als ich 14 war, dass ich mit 16 ein Date haben werde und mit 18 einen Freund, den ich dann mit 20 heiraten werde. Aha. Und als ich mit 15 eine leicht suizidale Krise hatte, sagte ich mir, dass ich noch so lange leben möchte, bis ich geküsst wurde. Hihihi. Naja, diese Krise habe ich Gott sei Dank überstanden. Aber geküsst wurde ich trotzdem noch nie. (über mein Männerbild muss ich sowieso mal schreiben. Alle sagen, ich sei Männer feindlich. Das stimmt doch gar nicht. Es ist nicht leicht, ein Mann zu sein. Aber eine Frau zu sein auch nicht. Aber manchmal denke ich... stopp, diesen Eintrag schreibe ich nicht jetzt.) Falls ich irgendeinmal einen abbekomme (was ich zwar nicht so richtig erwarte, denn im Grunde ist es total krank, zu denken, ja gar träumen zu wagen, dass mich ein Mann lieben kann/will.Egal. Irgendwie paradox diese Geschichte.), dann gibts den absoluten Härtetest. Ich werde mit ihm meinen Lieblingsfilm anschauen. Rusalka. Wie ich den liebe. Echt. Hammer. Das harte daran ist 1. dass er anschauen muss, wie ich 115 Minuten lang Yevgeni Tsyganov anhimmle (que hombre maravilloso!) und 2. Dass er lachen muss, wenn ich weine vor lachen, weil ich den Film so toll finde. (meine Mama und meine Schwester haben ihn heute Abend mit mir geschaut und sie fanden ihn ziemlich schlecht. ich kann mich kaputt lachen daran.) wer den film geschaut hat und ihn irgendwie fern begriffen hat, weiss wie ich denke, wie ich diese Welt wahrnehme und was ich träume.(Russisch lernen wäre auch mal toll.)

Hach. Aber sentimental werde ich jetzt nicht. Ich weine nicht, ich habe keine Angst, ich lebe einfach. Eigentlich ist heute ein Abend, wie jeder andere - morgen ein Tag wie jeder andere - und mein Leben ein Leben wie jedes andere auch. Und trotzdem fühle ich mich mich, als wäre ich die einzige, die in diesem scheiss Boot sitzt. 

So. Nun sind es nur noch 19 Minuten. Ich könnte noch vieles schreiben, was mir nun so in den Sinn kommt, aber ich lass das mal. Vielleicht sollte ich diese 19 Minuten tot schlagen, um mir dann zum ersten Mal in meinem Leben als erste zu gratulieren, das wäre was. 

So, wer auch immer das liest: hab gute Laune, feiere das Leben und lass es dir gut gehen! - man muss die Feste feiern, wie sie fallen.

4.12.09 23:42


Gold lion's gonna tell me where the light is

Das Leben überrascht mich wohl immer wieder neu! Kaum neunzehn und die Sau ist los! Aber beginnen wir einmal mehr bei Adam und Eva.

Gestern hatte ich einen schönen Tag. Also ja, es war ein riesen Stress. Putzen, aufräumen, dekorieren, essen, rennen und reden. Juhui. Um drei Uhr kam Reh zu mir und wir quatschten ein Weilchen. Es machte total Spass. Sie brachte mir Marzipanpralinen, wie jedes Jahr und ich verehre sie zu tiefst wegen dieser Kunst! Später dann gings los. M, die auch gestern Geburtstag hatte, kam zu mir mit Anhängsel. Dann noch Ti Chan und Julischka. Hurra. Weil N den Zug verpasst hatte, musste ich 15 Minuten später wieder los zum BH, um sie ab zu holen. 30 Minuten später kamen Sp und DJ und ich musste wieder zum BH, weil die anderen drei keinen Busanschluss hatten. Buah. Als dann alle Schäfchen da waren, entflammte sofort eine Diskussion, weshalb der Schülerstreich am letzten Schultag abgebrochen wurde. Das war mir zu doof und ich verkroch mich in die Küche, um die Spaghetti zu machen. Diese waren dann auch bald lind und ich holte die Mädels und wir assen gemütlich. Danach packten mich die 7 gulps und entführten mich in mein Zimmer. Dort fand das Ritual statt. Das letzte Mal, dass wir es gemeinsam feiern können. Nächstes Jahr sind wir alle weg und dann können wir nicht. Feierlich trank ich 7 Schlücke Chinesischen Grüntee von weiss auch nicht wo und sagte unsren Spruch auf:

Mir si offe gägänüber Mönschä u Männr. Mir blibe üsnä prinzipiä troi... u wenn nid, de simer offe für nois. 

Wow. Das war ein Ding. danach haben wir ein Foto gemacht und Lucienne und Sunny haben gesagt, dass ich mir etwas mit diesem Foto wünschen darf. Bei uns gibts so ifolorteilers. Da kann man Foto auf Wecker, Kissen, Buch, Block, Uhr, Puzzli ect bestellen. Jeah. Und so eines darf ich haben. Auf Tasse auch noch. Ich wusste, da war noch was. Naja, danach sind einige gegangen. Dann kam das Dessert und dann gingen die nächsten, bis nur noch Lucienne, Bibi und Ti Chan da waren. Wir gingen in die Stube und redeten noch bis um elf dies und das. Spruch des Abends kam von Ti Chan:

 Bibi: ich habe Herrenkuchen mitgebracht.

Ti Chan: Oh toll, hats da Nüsse dran?! ... eh drin?! - omg, was sag ich?!!!

Absoluter Börner. Um elf fuhr ich sie dann fluchtartig zum Bahnhof, weil wir die Zeit vergessen hatten und sie den Zug nur noch knapp erwischten. Naja. Zum Glück war die Polizei nicht auf der Strasse, sonst hätte ich mein Billet garantiert weg gehabt. Meimei, Schande über mich. hihi.

Ti Chan half mir noch aufräumen bis sie dann um zwölf auch den Bus nahm. Ich räumte dann noch etwas weiter auf bis um viertel eins und fiel dann total müde ins Bett. - Und wurde um 10 geweckt von meiner lieben Familie! *bald bin ich auf dem Berg summ*

                                  *Adam und Eva Ende*

Überraschung 1:

Ich wurde also geweckt. Mit sehr wenig Feingefühl brachte man mir dann bei, dass wir vom Nachbarn Tickets geschenkt bekommen haben für den Fussballmatch. Juhui. Freude herrscht. Mein Bruder wollte hin und niemand wollte mit und da ich ja nix vor hatte, durfte ich mit. Juhui. Kurz nach zwei oder so fuhren wir mit dem Zug in die Metropole und dann fror ich mir eine Stunde den Arsch ab, bis der Match begann. Die erste Halbzeit war schrecklich. Das war kein Fussball. Danach Pause und 2. Halbzeit. Noch einmal frieren, doch wenigstens spielte der Heimclub etwas besser. Als das dann vorbeit war ging wieder heim. Hurra. Was erwartet mich? Gäste und meine Oma, die mir total ans Bein seicht, ohne Grund. Ich spüre seit längerer Zeit eine leichte Aversion gegenüber alten und verwirrten Menschen. Ich war natürlich Schuld und lasse mich auch gerne von einer alten Frau für dumm verkaufen. Hallo?!

Überraschung 2- Irgendeinisch fingt s glück eim :

Das Unmögliche ist geschehen! Mister Unbekannt oder vielleicht auch Miss Unbekannt hat sich geoutet und sich bekannt: Rusalka ist toll! Ich glaubte nicht, dass irgendein jemand auf dieser Welt diesen Film auch mag.

Leider hinterliess nichts weiter als und darum gehe ich davon aus *snif* dass auch dieser Gast meine Reaktion nicht lesen wird, weil es meistens so ist... wer weiss, vielleicht wars die Liebe des Lebens, vielleicht eine Seelenverwandte, vielleicht nichts von beidem und nun ist es sowieso vorbei. Eines hätte ich aber trotzdem noch gerne gewusst: wie ist das Ende zu verstehen? Naja, ich habe mich ab Miss/Mister Unbekannts Kommentar gefreut und mir zu diesem freudigen Anlass ein schickes Rusalka Desktophintergrundbild gemacht. hihi.

(Überraschung 3:

Ich habe per Zufall (es gibt keinen Zufall, war es aber trotzdem, weil ich mir nicht eingestehe, dass ich gesucht habe. chrm) etwas aus meiner Zukunft entdeckt. Ein Bergbewohner, der mir auffiel bei meinem ersten Besuch, heisst Theodor Gewitter. Er war in Thailand. Und ist nicht so hübsch, wie ich ihn in Erinnerung hatte.  Chrm. Und ja, ich glaube, dass er Missionar werden will. Huia, das wird mir ein Fest, wenn ich dann mit all den Theologen und selbstverständlich auch Theologinnen zusammen sein muss. Ich fühle mich jetzt schon wie der letzte Depp. Naja, aus Frühling wurde Gewitter und Lena landete auf dem Boden der Realität, hart und schmerzlich, wie jedes mal, aber immer mit sehr effektiver Wirkung. Berg, ich komme...muahaha.)

Schluss mit Überraschungen. Ich bin hundemüde, unausstehlich und müde. Ja, müde bin ich. Und ich kann mich selbst nicht ausstehen. Daran können jetzt sogar Franz Ferdinand nichts ändern. Eleanor, put your boots on und Lena put your Pyjama on.

------Ausblick----

Morgen steht die Interpretation meiner Gedichte an, die Interpretation von Maria Stuart, das Lesen von Raquel und No paso nada und dann noch etwas Mathematik. Mi, do, fr sind ja wieder Prüfungen. Hurra! Und am Samstag gibts Konzert... huhu. Ich freue mich, ich habe enormen Druckablassbewegungsdrang. 

-> Ich weiss noch immer nicht, ob ich an den Abschlussball gehen soll. Mein Kleid steht mir sehr wahrscheinlich nicht mehr (weil ich wie Baze das so nett sagt: I wirde o nume no fetter u euter, (und dasis glich no druff ha zeig dr de speter^^))  und dann müsste ich ein neues kaufen, Geld brauche ich aber noch für nach dem Gym und 100 CHF für ein Kleid ist total bescheuert.

So, Schluss jetzt, Dagobert D.! Gute Nacht, Welt.
6.12.09 22:40


I ha nur liabi für oi und dank oi e glenzendi ziit

Ich befinde mich heute in einer massiv melancholisch manisch-depressiven Phase. Den ganzen Tag lang (nach dem ich mich um zehn endlich vom Bett los riss) interpretierte ich Gedichte. Wer die Gedichte aus dem Gedichtband "nichts, das mich hält" von Jürg Halter kennt und genauso liebt wie ich, kann das nachvollziehen. Diese Resignation, diese Melancholie, dieser klare Ausdruck vom Schmerz dieser Welt - wow. Mein neues Lieblingswort ist Weltflucht.

In Theorie hätte ich nicht mal Zeit was zu bloggen, aber ich tus trotzdem, weil ich immer Zeit habe. 

Mein Kopf ist so voll. All diese Begriffe: Euphemismus, Klimax und der ganze Blabla. Dann noch die tausendundeine Interpretation von Effi Briest, Mme Bovary und Maria Stuart. Juhui. Einfach nicht dran denken, dass ich waiting for godot noch immer nicht gelesen habe und dass ich Hector und Raquel noch vorbereiten muss. Aber ich habe ja noch einen Tag! (und wann mache ich noch Mathematik?! Egal.)

Meine Oma erzählte mir von ihrem 21gsten Geburtstag, als sie das erste Mal betrunken war. Das war lustig, sie machte sich beinahe in die Hose vor lachen. Eigentlich trinke ich keinen Alkohol. Nur Kirsch und das liebend gerne. Also ja, nur in Schokolade. Meine Mutter meinte aber beim Abendbrot: Heute trinkt sie keinen Alkohol mehr, aber als sie kaum gehen konnte, trank sie die Schnapsresten aus den Gläsern. Oha! Die haben mich Schnaps trinken lassen, als ich klein war!?! Jetzt weiss ich, woher ich meinen Schaden habe. (und auch weshalb ich Schnaps noch immer so gerne mag. höhö.) Sachen gibts.

 

._.-"*°~._RUSALKA-EXKURS_.~°*"-._.

 

Hui! Miss Unbekannt. Hallo

Hm. Ich habe lange darüber nach gedacht. Irgendwie war ich total geschlagen, als ich das Ende sah. Peng! Und aus die Maus. Krass! Irgendwie hat man ja was im Gefühl, aber dass es so kommt. Besonders brutal finde ich, dass Sasha dann die blonde Tussi trifft und ihr sagt, dass er sie suchte. Da hat er Alisa einfach vergessen. Boah. 

Hm. Alisa sagt ja nach dem Tod des Schülers, dass sie sich nichts mehr wünschen will. Und als sie Sasha kennen lernt und diese Blonde (weiss nicht mehr, wie sie heisst) kennen lernt und mit ihr die Zigarette raucht, da nimmt es eine Wendung. Sie wünscht sich etwas und die andere wünscht sich dasselbe. Und zum Schluss rettet sie Sashas Leben und muss so zu sagen selbst Märtyrerin werden, damit der Wunsch der Blonden in Erfüllung geht.

Andererseits zeigt das Ende auch, wie kurzlebig das Leben ist. Das Unglück kommt meist unerwartet und es hat sie erwischt. Und Sasha wird sie nicht vermissen, weil er die andere hat. 

Vielleicht ist das Ende auch etwas Gesellschaftskritisch. Es kommt ja sehr oft Werbung ins Bild so à la "wenn du es willst, dann kannst du es haben" "Geld ist alles" "Konsum ist geil" und so. Schlussendlich geht es aber darum, dass das alles nichts ist, wenn der Mensch nicht lieben kann und geliebt wird. Und dass auch trotz Konsum und "greife nach den Sternen" der Mensch nicht allmächtig ist und das Leben nicht ewig ist. 

._.-"*°~._ENDE_.~°*"-._.

Kann mir jemand sagen, was ich auf dem Berg mache, wenn ich keine Stereoanlage mehr habe?! Ich werde bestimmt immer total gut gelaunt sein, weil ich keine ziehmichrunter Musik mehr hören kann. Och, das werde ich vermissen, dieser Luxus, traurig zu sein. Mein Leben dort wird wohl ganz ohne meine jetzige Musik sein, oder ich werde immer über den Peter hören müssen. Hui. Will gar nicht dran denken. 

Sektion Kuchikäschtli - I han/Sie/wichtig - eifach s volle programm:

das isch heimat für mi.

7.12.09 21:24


Waiting for the rapture.

Wenn ich doch bloss Gitarre spielen könnte. Ich hätte meine eigene Band. Leider habe ich noch immer nicht herausgefunden (oder mich gar darum bemüht *sigh*), wie man neue Saiten einspannt. Bis dahin... toller Mundart-Indie-Rock aus Züri oder so was dort.

VALIUM_21_AURORA Yeah.

Seit neun Uhr lese ich waiting for godot. Es ist sehr amüsant, aber etwas langatmig. Naja. Will bloss nicht wissen, was ich morgen der Gräfin und der Emanze erzählen soll. Scheissekubik! Ich bin so blöd. Und immer alles auf den letzten Drucker. Aber das ist schon okay, ich habe dafür die letzten zwei Wochen genossen.

Hach, ich weiss nicht, was ich erzählen soll. Mein Hinterteil schmerzt, weil ich schräg in meinem Sitzsack sass. Im Kalender hatte ich eine M-Budget Waffelschnitte/Gaufrettes/Cialda. 

So, back to the roots. Act two und Franz Ferdinand, Archive und Yeah Yeah Yeahs in Endlosschlaufe warten auf mich. Ciao.

8.12.09 11:16


Meine Damen und Herren: APPLAUS!

ICH HABE MORGEN MÜNDLICHE PRÜFUNGEN UND HABE DAS HEFT MIT DEM ZEITPLAN VERLEGT.

a.) Auf dem Zeitungshaufen und schon verbrannt

b.) Im Müllsack, der heute Morgen abgeholt wurde

c.) Schon seit Ewigkeiten kompostiert

BRAVO!BRAVO!BRAVO!

                                                ...schöne Bescherung.

Nachtrag: ich wusste, dass ich es sofort finden werde, wenn ich diesen Eintrag geschrieben habe. Haha.

Ordnung ist das halbe Leben. Ich lebe in der anderen Hälfte.

8.12.09 16:46


Die Sonne scheint, als wäre nichts dabei.

Heute ist ein schöner Tag. Wettertechnisch. Ich wachte mit dem typischen Kotzgefühl auf und habe es bis jetzt. Ich könnte ab allem kotzen. Das Aufstehen war hart und das Wetter ist ein Verbrechen. Ich friere dauernd, ich esse dauernd, ich bin im freien Fall. 9,81m/s^2. Eigentlich hab ich nichts zu beklagen. Nur dass ich bin. Aber alleine diese Klage ist ein Paradox.

Meine Mutter nervt. Ich versuchte meiner Schwester zu erklären, dass ich ab Januar Theologie studiere. Und dann sitzt sie da und wäffelt vor sich hin: Ja aber etwas richtiges lernen musst du dann auch noch! Pah! Was ist etwas richtiges lernen?! Hallo?!!! Ich mache sicher nicht die Matur, um dann etwas "richtiges" zu lernen. Im nächsten Satz sagt sie: ja dann studiere doch an einer Universität! - Ja sicher, und das ist dann was richtiges! Wenn ich studiere, dann lerne ich nichts richtiges. Ich meine, wenn ich nicht Medizin studiere, dann vergiss einen geraden Weg zum Beruf! Hallo?! Was ist an Theologie nicht gut? Hm? Soll ich Soziologie studieren, um danach auch genau nichts zu sein*? Uni ist nicht unbedingt besser. Und eine Lehre - nur, weil meine Schwester schön brav das macht, was ihr wollt, muss ich nicht auch Krankenschwester werden, auch wenn ich das einmal in Betracht gezogen habe! Ich kann nicht den ganzen Tag mit kranken Menschen zu tun haben, dafür gibts Familie! 

Wenn die so weiter reklamieren, dann mache ich zum Trotz eine Ausbildung auf dem Berg, heirate einen Spinner von dort und gehe nach Tansania! (Genau wie der Exfreund meiner Mutter. Insgeheim hat sie nur Angst davor. Aber ja, sie ist ja was richtiges, das darf man nicht ausser Acht lassen! Hahaha. Sie war 19 als sie meinen Vater kennen lernte und mit 22 verheiratet und mit 23 kam dann ich. Also hallo. Seitdem ist sie nicht mehr Berufstätig und dann soll ich etwas lernen?!!)

Die sollen mich einfach machen lassen, ich weiss haargenau, was ich tue. Oder jedenfalls so genau, was ich tue, wie jeder andere Depp auf dieser Welt auch. 

...und ob ich den VERSTAND verlier!

(*selbstverständlich betrifft dies alle Studiengänge ausser Medizin und nicht nur die Soziologiestudenten. haha.)

 

So Buddy, nun geh ich noch einmal los, um Englisch zu machen. Und dann finito per oggi. Ho voglia di parlare il italiano ma il problema e che non posso piu parlare di piu che questo. Va bene, Irene. hihi. Ciao ragazzi. ^^

9.12.09 13:23


I'm a little creepy girl in a little creepy world.

Faszinierend. Nie hat es mich so derb angeschissen zu lernen wie heute. Ich kann einfach meine Fehler nicht vergessen, das nervt mich und dann hab ich das Gefühl, dass es doch eh keinen Sinn hat, weil morgen ja alles vorbei ist und ich es sowieso total verkacke.

"whats the name of this catholic group in northernireland?" - ich weiss es, ich weiss es. IRA? IDA? ganz bestimmt IRA, aber das wäre doch zu einfach. hä?! "I don't know." - "It's the IRA" - bitch.

Wieso kann ich nicht einfach sagen, was ich denke? Oder vielleicht besser: weshalb spreche ich nicht einfach, ohne was zu denken?! Schreiben ohne denken kann ich, aber reden nicht. So ein Pech aber auch! 

Ich habe so ein CD-Cover-desig Programm auf meinem Peter geladen. Muss ja für unsere Klassenlehrerin noch was schönes basteln. Das war in fünf Minuten erledigt und dann entdeckte ich, dass ich die Cover als JEPG speichern kann. Dh. ich kann jetzt Bildchen mit Textchen machen. Bye Paint und diese Scheisse. Zumindest für 15 Tage. Das wiederum heisst, dass ich bis Weihnachten die absolute Kreativität habe und endlich machen kann, was ich immer schon einmal wollte: was cooles. haha. Gestern kamen mir dann meine Maturgedichte von Halter in die Finger und weil ich sie so liebe, habe ich daraus Verse geklaut und sie auf meine Bilder gedingst. Was für eine Freude! Ich bin stolz auf mich. Es war dann aber auch schneller zwölf, als mir lieb war. Naja, ich fühle mich verkatert, wie eh und je. Wird sich wohl nie ändern. 

Samstag sehe ich den Mann mit der schönsten Igelifrisur. Das wird toll. Hoffentlich. Bestimmt, ja, seine Freundin kommt sicherlich nicht mit. haha.

Ich träumte von Gewitter und ich hoffe, dass das bis zum Berg nicht ausartet, sonst kommts bös mit mir. Aber das sehen wir dann noch.

Punkt.

10.12.09 10:42


You know I'm gonna leave you.

Ich will nicht lernen. Nicht lernen. Nicht lernen. Nicht lernen. Ich bin eine Idiotin. Eine Idiotin. Eine Idiotin. (Wie tröstlich, dass es scheinbar nur das Wort Idiot gibt, so meine Rechtschreibekorrektur. haha.)

Es ist eine Misere. Ein Desaster. Ein Elend:

Heute im Zug für Franz traf ich Sunny. (sunny, yesterday my life was filled with rain.) Ich erkundigte mich, wie die Party am Freitag war. Und dann wird sie rot und ich auch. Sie hat vergessen, mir das Wichtigste zu sagen: Sie traf Calvin und dieser lässt mir liebe Grüsse ausrichten mit Gratulation und so. Huch! Noch nicht genug: er ist am Abschlussball! Also ja, nicht sicher, aber wenn sein Freund auflegt, dann wird er wohl schon da sein. Oh. Und dann werde ich ihm unweigerlich begegnen müssen. Dann sind wir uns sympatisch, dann mögen wir uns, dann sind wir zusammen und ich bin auf dem Berg und führe eine Fernbeziehung. Das wäre worst case. Anderes Szenario: Madame trifft Monsieur, der betrunken ist (oh fuck, er trinkt nicht, was jetzt??). Noch einmal: Madame, die ja so begeistert ist von Parties mit schlechter Musik, wird so abgelenkt sein, dass sie ihn nicht treffen wird (ihn aber den ganzen Abend sucht, weil Mann im Anzug + dann noch einer wie Calvin...). Okay. Auch scheisse. Variante 3: Ich gehe nicht an den Ball und gehe an den grossen Hip hop Gig in der Stadt, der leider am selben Tag statt findet (und dann stehe ich plötzlich neben ihm, weil er Stil hat und Musik dem Coolsein vorzieht....).  

Das Schlimme an der Sache ist aber nicht einmal, dass ich ihn treffen muss. Das Schlimme ist: mein Kleid! Ach Herrjemine! Leider habe ich im Vergleich zu vor zwei Jahren etwas mehr Rundungen (Sind ja Symbol der Fruchtbarkeit, nicht?) bekommen und mein Ballkleid ist schrecklich. Wenns sein muss, kann ich es schon anziehen, aber... Und dann wäre da noch eines meiner Mutter. Es ist kurz (knapp über den Knien, genau richtig), grün und kein Ballkleid sonder eher so Schikimiki-Business-like. also ja, es macht Beine und Hinterteil und ist wirklich sexy und so, aber kein Ballkleid. What am I gonna do now? Ein Neues kaufen ist blöd. Schon rein vom Verstand her. Ein Kleid für 70CHf für einen Abend. Sag gehts noch? Ich konnte mir für diese Kohle schöne Sneakers kaufen. Oder 6 CDs. Ach, da wüsste ich auch schon in etwa, welche. haha. Ich fragte meine Schwester, weshalb sie sich so vieles kauft für den Ball (Kleid 80, Schuhe 40, Tasche 50...hallo?!!). Sie meinte, um schön zu sein. Um schön zu sein? Okay. Eigentlich bin ich schön genug. Also ja. Es verlangt mich nicht so sehr danach, unbedingt sehr schön zu sein. Ich meine: in zwanzig Jahren bin ich nächstes Jahr 40 und werde eine Krise haben wegen Falten und grauen Haaren. Aber auch das ist schön. Liegt Schönheit nicht darin, sich selbst zu mögen und zu akzeptieren und damit basta?! Ich meine, sie ist ne Bohnenstange und sagt, sie sei fett. blabla. Und so willst du schön sein?

Und ich meine, wenn Calvin mich in so einem Kleid kennen lernt, dann ist das ja eh egal, weil ich nie so rum laufe. Und wegen ihm würde ich kein neues Kleid kaufen. Ich gehe einfach im grünen hin. Oder doch nicht? Scheisssescheissescheisse. Egal. - Meine Probleme will man haben. 

Naja. Jetzt lerne ich noch eine Stunde Mathematik und mache noch eine halbe Stunde Spanisch und dann finito per oggi. TV oder so was. Das gönn ich mir. 

Ich könnte wetten, dass es oberpeinlich wird am Ball. Wie damals, als ich den anderen kennen lernte, den Sunny mir vorstellte. er war total bekifft und er schlug seinen Kopf an meinem an.

omg. omg. omg.

10.12.09 18:44


Lena, nicht vergessen, die Linsen raus zu nehmen, sonst sehe ich morgen aus, als hätte ich gekifft

Ich habe überlebt. Ich weiss nicht wie. Aber ich lebe noch.

Es war der pure Horror. Mein Kotzgefühl war schrecklich. Ich konnte beinahe nichts essen. Es gab ja auch Tomatenreis, das wohl abscheulichste neben Fenchel, Kutteln, Rentier und Nierchen. Und Crevetten, Pilzen, Polenta und Dill. Halb apathisch lag ich mit dem Kopf auf meinem Schreibtisch und lauschte Aurora. Und dann musste ich mit dem Bus an den BH, weil es draussen so hässlich war - Immer noch ist. No surprise von Radiohead liess diese halbe Stunde wie Eis in der Sonne vergehen und mein Herz vergass dadurch nicht zu schlagen. Das war noch hilfreich, denn theoretisch bin ich heute beinahe gestorben. Ich kam dann irgendwann an und mir wurde immer übler. Zwanzig Minuten warten waren angesagt. Irgendwann kam Herr Zahnlos und ich stürzte mich mit TR und Zirkel bewaffnet auf den Experten, der irgendeinen Witz riss, den ich nicht komisch fand und auch nicht lachte. Ich sterbe und DU machst Witze. Naja. Mir kehrte es beinahe den Magen, als ich die Aufgaben sah: 1.Berechnen Sie den Schnittpunkt der Ebenen a,b,c und den Schnittwinkel zwischen a und der yz-Ebene. 2. 5+10/3+20/9 .. eine unendliche Reihe. Berechnen Sie die Summer der ersten 7 Glieder und errechnen Sie, wo der Wert erstmals unter 0,000008 fällt. Juhui. Von 1 hatte ich Null Ahnung. Dann kam mir plötzlich die Idee, dass ich ja einen Punkt wählen muss, weil es ja sonst nicht definiert ist und dass ich substituieren muss und das dann alles in die andere Gleichung einsetzen muss. Er fragte dann nach Vektoren und so und ich habe einfach Ortsvektor mit Richtungsvektor verwechselt. So was dummes aber auch. Bei der Aufgabe mit der geometrischen Reihe, verwechselte ich dann auch noch die Basis mit dem Exponenten bei der Logarithmusaufgabe, weil man ja dort Log machen muss. Noch nicht genug, ich habe Reihe und Folge verwechselt. Das war alles so scheisse! Ich habe es schon richtig gemeint, habe es einfach falsch gesagt. So dumm. Naja. Als die Zeit vorüber war, sagt er: Frau H. ich habe noch eine kleine Überraschung für sie. Mir blieb natürlich der Atem stehen und ich dachte: shit, was habe ich wieder verbockt? Reh vor mir hatte nix bekommen und ich bekomme etwas??? Dann steht der auf und gibt mir einen Dickmann.

(Immer, wenn der Lehrer einen Fehler macht, bekommt diejenige, die ihn als erstes entdeckt einen Dickmann.wir hatten in der Klasse ewige Diskussionen, ob man jetzt Mohrenkopf sagen darf oder nicht, weil es ja diskriminierend sei und blabla. Schokokuss gefiel niemandem und so einigte man sich auf Dickmann, was ja viel weniger diskriminierend ist, in Anbetracht 1. der Körperfülle unseres Lehrers und 2. der Dickleibigkeit der heutigen Menschen.)

Ich fragte, wie ich den verdient habe. er sagt: Sie haben als einzige den Rechtschreibefehler in der Maturprüfung rot angeleuchtet und fett Dickmann geschrieben und nun bekommen sie natürlich einen Dickmann! Ich spürte, wie mir das Blut in den Kopf stieg, meine Stimme versagte und ich konnte nur noch lachen. Herrlich. Ich bedankte mich und verabschiedete mich. Kaum draussen hat sich das Kotzgefühl verflüchtigt und ich fühlte eine Riesenlast ab meinem Rücken fallen. FERTIG! ENDE! SCHLUSS! AUS! AMEN! Nie mehr Prüfungen, nie mehr Schule, nie,nie,nie,nienienienienienienienienienie mehr!!!! Wie geil ist das???

Lasst mich in ewiger Unschuld aus dem Gymnasium rennen und mich in meiner Blindheit den Abgrund des Lebens hinunter stürzen. Danke.

Ich fühle mich total erschlagen. Müde. Und gleichzeitig enorm erquickt. Tolles Wort, nicht? Jetzt einfach nur noch pennen... möglich, dass wir uns im Traum begegnen... heb mi no eimol, s muass au nit lang go... leg din arm um mi und drück mi chli, s mu au nit lang go...

Gute Nacht, Welt. Muahahaha. Ich fühle mich unzerstörbar.

Whose world is this?
The world is yours, the world is yours
It's mine, it's mine, it's mine
Whose world is this?
"It's yours!"
It's mine, it's mine, it's mine
Whose world is this?
The world is yours, the world is yours
It's mine, it's mine, it's mine
Whose world is this? 

11.12.09 20:41


No one feels this way.

Da sucht einer nach Dinosaurierporno und landet auf meiner Seite. höm?!

Woa. Gestern war ich an einem Konzert. Ja, vom Mann mit der schönsten Iigelifrisur. Leider hat man die aber nicht gesehen, weil seine haare lang waren und er eine Kappe an hatte, der Sack! Naja. Es war abartig toll. (Und wahrscheinlich das letzte Konzert für ein ganzes JAHR!!!! Wuaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaah!) 

Ich habe zu viel Rivella getrunken und jetzt ist mir schlecht. sehr schlecht sogar.

Übrigens, ich habe gestern den Schlagzeuger angesprochen. Haha! Olé! Und dann noch der Pianist von keine Ahnung was. Wow. Der Arsch hörte mir aber nicht mal zu. Blödmann. Ich hasse betrunkene Männer. Ich kann das nicht haben, vor allem weil ich es immer erst zu spät merke, dass der Typ gegenüber von mir total dicht ist. Naja. Pech. 

Der Schlagzeuger sagte, das neue Album wird im Sommer aufgenommen. Yeah, wie toll ist das?! - was man nicht alles erfährt, wenn man kommuniziert! 

I fell in love with a dreamer. Ne, ich glaube der hat massive Selbstzweifel und ich glaube, dass er von sich denkt, er sei ein Monster. Wir wären geschaffen für einander, hätte er nicht eine Freundin. Aber was auch, ich immer mit diesen Männern. Ich, die ich noch nicht einmal verstehen kann, wie das funktionieren soll zwischen Mann und Frau. Also auf menschlicher Ebene. Mensch und Mensch und das in Frieden und Vertrauen. Das ist mir suspekt. Naja. Er hat eine sehr schöne Zahnstellung und die schönste Nase überhaupt. Aber ja, sehr wahrscheinlich liesse ich mich nicht mal von ihm küssen. er raucht. und eigentlich habe ich auch noch nie mit ihm gesprochen, aber das brauche ich ja nicht, oder?!

Kaum schreibe ich hier wieder, produziere ich nur scheisse. 

Ich bin ein Monster. Und ich fresse mit Vorliebe mich selbst. 

Manchmal denke ich, dass ich beschränkt bin, weil ich nicht verstehe, dass ich sterben werde. Aber eigentlich fühle ich mich nur beschränkt, weil ich darüber nachdenke und andere einfach gar nichts denken. Eigentlich sind die anderen beschränkt. 

er ist mir einfach ein rätsel. und darum ist er so faszinierend. würde ich mit ihm sprechen, würde er sich sicherlich als blödmann entpupen.

Let me sleep if I dream.

gestern habe ich die Linsen rein gemacht und dann ist die rechte plötzlich nirgends mehr. Und ich hätte in 5minuten gehen sollen. Einfach nirgends war die. Da kratzte mich etwas im Auge. Papaaaaaaaaa rette miiiiiiich! Jetzt ist der Saucheib unter das Lid verschwunden. Mahlzeit, das sage ich euch. Keine Ahnung, was da schief ging. Buah. Graus.

You and I are gonna live forever.

Ehm und als ich heute aufstand, wusste ich irgendwie nicht mehr so genau, weshalb ich mich für den Berg angemeldet habe. Ich habe das Gefühl, das wird der pure Horror für mich. 

Dafür, dass ich eigentlich nichts zu sagen habe, schreibe ich immer ziemlich viel. 

Au revoir.

13.12.09 18:03


I beg your rubber heart.

hahaha. Konnte kaum schlafen und dann stürmt meine Mutter wie eine Verrückte in mein Zimmer und ich stehe im Bett: Heute, wenn am Morgen die vom Gymnasium mir hoffentlich nicht anrufen, kommt sie in mein Zimmer! Herzbaracke!

you owned my heart but my mind was always free. 

Nun muss ich was essen. Dann duschen und dann in die Ferien nach Deutschland, um Tierleichen zu kaufen und sie am Heiligabend zu verspeisen. Muahahaha. Die Kleine Nachbarin gestern zu mir: Ich bin ein Pängst und ein Papier! (Sie meinte ein Gespenst und ein Vampir.) Naja, zwei Minuten später schnitt mein Vater eine Grimasse und brüllte wie ein Löwe, da rannte sie schreiend zur Stube raus. hihi. Dann ging sie zu Oma, baute sich von ihr auf und sagte: Ich bin schon ein grosses Mädchen! 

you saved my soul. you saved me. 

Eigentlich kenne ich den ja nicht. Aber durch seine Musik scheint er mir schon wie ein alter Freund. Seine Texte und das Ganze - könnten von mir sein, falls ich das könnte. haha. Ich bin ein dummes Teeniegirlie... haha.

Ach ja: ich beginne heute mit dem Lernen vom Spielen der Gitarre. Dazu habe ich meine Gitarre (so eine ohne Strom) gestimmt, mit alten Saiten neu bespannt und jop... jetzt gehts los. ha! Noch irgendwelche Tipps? ("Lass es sein Baby" akzeptiere ich nicht!!!)

Liebste Grüsse all around the world. around the world. around the world... duffduffduff.

14.12.09 09:29


I'm in therapy. Maybe we all need therapy.

Für heute gibt es Good News, Bad News und die Historie. Aber der Reihe nach.

Good News:

♥ Ich habe die Matur bestanden. Ich bin jetzt matura oder maturo oder maturi oder mature. Keine Ahnung von Latein. Damit bin ich am Ende.

♥ Ich kann jetzt den Em Akkord spielen.

♥ Ich war heute eine Druckerei besuchen. Ich sah von Redaktion über Journalist zu Druckerschwärze und 1,5-tonnige Papierrollen sowie die Adressiermaschine und demotivierten Lehrlingen: alles, alles, alles. Es war noch spannend. Die Aktion an sich war aber scheisse. Mum und ich fuhren in den Süden des Nordens, um ein zu kaufen (Milka Daim Schokolade...niam- aber nicht für mich-.-) und wir waren spät, also rief ich zu hause an und sagte meinem Bruder, er solle sich was kochen. Er sagte, dass er das nicht tut, weil er zu einer Besichtigung gehen muss und dann fragte er, ob ich mitkommen wolle, der Lehrer meinte, dass er noch eine Begleitperson brauchen könnte. Sicher nicht gehe ich mit Kiddies zur Zeitung. Ich liess es drauf an kommen und fuhr nach hause mit meiner Mum. Als ich auf den Bahnsteig kam, fuhr der Zug ein und mir wurde die Hand geschüttelt. Bravo. There we go. Okay, ich bemühte mich um Gespräche mit den Schülern und sprach nur kurz mit dem Lehrer. Ui, das war peinlich. Aber naja, das blenden wir jetzt einfach mal aus, okay?

♥Ich habe ja noch immer das Finale auf dem Komputer und beim Spielen kam mir ein Lied in den Sinn, das ich vor zwei Jahren geschrieben habe. Auch in Em. Es heisst Tears und es besteht nur eine Softieversion für Piano... Tears wird mein erstes Lied auf Gitarre sein, das ich selber schrieb. Ja, Tears... Das zweite schreibe ich für Ana und es soll "El Sueño" heissen...

♥ Ich habe die Mailadi von Mirjam ergattert. Ich hatte zwar nie wirklich Kontakt zu ihr, aber wenn, dann immer sehr guten. Juhui.

Bad News:

♥ Ich habe mir aufschwatzen lassen, dass ich noch eine Powerpoint-Präsentation auf die Beine stelle für morgen. Fuck it all! warum ich, die ich dann schon um 16 Uhr dort sein muss?!!!! Der Dank wird sein: hättest du nicht andere Bilder nehmen können? -fu.

♥ Mein 2ter und 3ter Finger schmerzen tödlich. Ein roter Strich ziert die Fingerkuppe noch immer. shit. Em und ich bin schon halb tot. Ich Weichei. Aber noch gebe ich nicht auf. 

♥ Heute ist Anas Geburtstag. Ich sprach im Zug mit ihr. Sie kommt mich besuchen auf dem Berg. Voll toll! Aber sie sagte, dass sie nicht nach Chile gehen kann im Januar. - Ich sage euch, ich habe noch nie um ein verschissenes Leben (vielleicht nicht mal mein eigenes) so fest geweint.- Sie plante das seit dem Juli und nun hat sie den verbilligten Flug durch einen kleinen Fehler nicht erhalten und dann hat sie zu wenig Geld und nun einfach aus der Traum. Sie steht vor dem NICHTS! Ihr kamen beinahe die Tränen und ich war einfach sprachlos. Mitten ins Gesicht geschlagen, ein Stich im Herzen. Es tut mir so Leid. So Leid.

Historie (gibts das Wort mit der Bedeutung überhaupt?! egal)

♥ Ich kann mein erster Gitarrengriff, auch wenn es manchmal gedämpft ist oder vibriert... Meine blöden Finger. Aber es geht. Zudem weiss ich, was Dropping C ist. Hat der Typ nicht ne Ähnlichkeit mit Matt Damon?♥♥♥

♥ Ich habe eine 3.5 im Englisch Mündlich gemacht, meine schlechteste Note im ganzen Zeugnis, aber ich schaffte es (Sehr zum Leidwesen meiner Lehrerin) auf einen Schnitt von 4.25, was dann eine 4.5 ergibt! Yay! Im Gesamtschnitt habe ich eine 43.5/9. Das ist sehr, sehr, sehr gut! Alles klar?- Wunderbar. ... seufz - ach, ich Streber... Muahaha. Wenn man bedenkt, dass ich etwa nix für die Matur gemacht habe?! Easypeasy.

♥ Ich habe meine erste Fahrt im Ausland gemacht. Das nächste Mal will ich aber auf eine der berühmten Schnellstrassen... muahaha.

♥ Er las den Artikel über seine Band. So ein Egofant. Naja, mir solls recht sein. Ich will einfach nicht wissen, was er über mich denkt. (Sobald ich weiss oder darüber nachdenke, was andere über mich denken, kann ich nicht mehr das sagen, was ich will.)

Schluss für Heute. Ausblick:

9:00 Klavierunterricht

11:00 2 Cds brennen

12:00 Telefonat mit Sir Andrew

13:00 PoPoPr

15:30 Abfahrt

16:00 À casa de Sir Andrew

17:00 Deko in der Gruft

18:00 Alles ist bereit und ich mache in die Hose

22:00 Alle gehen und ich auch, denn ich habe keine Lust, den Scheiss noch auf zu räumen.

E dopo tutto é passato. Ciao.

14.12.09 23:13


drown myself in alcohol.

Heute ist mein Tag: Habe soeben Mr. Repper aus dem Bett geholt. Wer schläft denn noch um diese Uhrzeit... effing peinlich.
15.12.09 11:29


Present is a gift and I just wanna be.

Zitat des Tages

Meine Freundin zu mir im Skype:

Schau, Lena, jede macht jetzt das, was ihr gefällt.

Ich mag Kinder und unterrichte jetzt.

Mimi mag Hunde und sie arbeitet in einem Tierheim und du,

du magst Männer und gehst auf den Berg um zu studieren.

... ich blicke zu Boden und sage jetzt einfach mal nix dazu.-

Ui, am Samstag werde ich Calvin treffen. Wuha! Ich freue mich drauf. Ich glaube ich nehme das kurze grüne. Und ich weiss, dass ich sehr enttäuscht sein werde, wenn er nicht da ist. 

Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich eines Tages durchdrehe. 

Sie haben über mich gesagt, dass ich kindisch sei. Mag sein, dass ich das bin. Vielleicht, weil ich es zu früh nicht mehr sein konnte, weil ich das mit der Verantwortung für andere seit je her zu ernst nehme. Vielleicht ist es ein schwacher Versuch, zu überspielen, dass ich das Leben viel zu ernst nehme. Vielleicht ist es aber auch einfach meine Art, den Schmerz dieses Lebens in Freude umzuwandeln. Vielleicht bin ich auch nicht kindisch, sondern alle anderen einfach viel zu erwachsen. - Und sowieso, wer masst es sich an, mich mit dieser Aussage beleidigen zu wollen. Für mich ist das ein Kompliment und der Beweis, dass diese Person glücklicherweise Null Ahnung hat, was ich denke, was ich fühle und dass ich das Leben oft einfach nur hasse. Und oft einfach nur liebe.

So, jetzt verschwinde ich das letzte Mal ins Training. Dann ist aus die Maus. 

16.12.09 19:30


this moment isn't yours.

Will jemand ein Ticket für die Maturfeier heute Abend?

Das Dezemberloch hält Einzug. Don't waste my time. Ich bin gelangweilt, weil es draussen Schnee hat und ich mein Dachfensterladen nicht rauf lassen kann. Dies bedeutet, dass es in meinem Zimmer dunkel ist und ich hier verrecke. 

Meine Mum hypert dauernd rum und nervt. Ich will nicht an diesen öffentlichen, langweiligen Blabla. Ich will ins Kino. Oder in den Wald. Oder Schuhe kaufen. Oder aber dann in ein Musikgeschäft, mir ein weiches Plek kaufen und alle Alben, die mit L anfangen heraussuchen und durchhören.

Oah, so geil. Im Lied "We Won't fail" gibts bei 2:24 eine so tolle Stelle. Man versteht nicht, was er sagt, aber es hört sich gut an. Ich mag diese Aggression, dieses Aufbäumen vor dem Fall. - Ich wäre gerne seine Psychiaterin.

So, jetzt, auf ein zweit letztes Mal und am Sonntag ist alles vorbei. Oder fängt dann alles erst recht an?!

17.12.09 14:50


 [eine Seite weiter]

Gratis bloggen bei
myblog.de