November.

Jetzt ist November. es IST November. November ist ein IST Zustand von WAS-WÄRE-WENN-Zuständen. Ich bekomme Zustände. Wahn- und Angstzustände. Bitterkeit überkommt - mich mit jedem Jahr ein wenig mehr.

Das Leben ist einfach wie es ist. Nur fehlt mir noch an Reife, das so zu akzeptieren und für meinen Teil zu kämpfen. Irgendwie fühlt es sich heute wie ein Geburtstag an. Im Oktober wurde ich "erwachsen". Und was bringt der November? 

Hm, was wird wohl die neue Ära bringen, die begonnen hat zwischen Oktober und Dezember? Ich weiss es nicht. Ich wünschte mir, ich könnte lernen, jemandem zu vertrauen und jemanden wirklich zu lieben. 

 

Darf nicht fehlen: november rain.

1.11.10 19:02


Life sucks.

2.11.10 18:30


La vie est dure.

J'étais à l'université le mardi passé. Dabord j'ai attendue à un arret de l autobus pres de l université que n'etait pas l'arrete ou ja devais etre. bon, finalement nous nous sommes trouves. il fait des etudes de la histoire et de la philologie allemand. Nous avons partivipé une leçon de la psychologie. Le prof a parlé de la wahrnehmung visuel du homme. bon oui, ces teories sont tres ennuyeux et nous sommes quittes apres quelque temps.

Puis nous sommes allés à une leçon de la histoire sur la migration de les gens de polen et slowakei dans le 19e et 20e ciecle. Cest tres interessant. les mouvements de les gens dans le ruhrgebiet et son travail dans les mines. vraiment, c'est tres interessant. 

puis il apres je suis alleée tout seule a une leçon de l allmand ou cette dame parlait sur les metaphres. C'etait si complique. elle avait des teories de les metaphres pourquoi ils existent et ces choses. Boef. horrible. Elle nous montrait aussi und theorie du nietzsche et ca cetait vraiment tres complique. Elle disait que la langage ne dit rien parce que nous avons des Begriffe qui sont si abstrait que a cause de ca on ne dit rien. Et elle disait que les Begriffe tuent les metaphres. Je ne peux pas l expliquer. en outre pas si j ecris en francais.

oui, et enfait l education n a pas de sens. l homme vaut si beaucoup que sa education est. cest aussi un theme tres difficile. dans le cas que je tombe amoureuse pendant ces 5 ans qui viennent et cest possible, allors ca ne me donne rien, si je fais le bachelor dans l allemand et l hisoire et puis apres je serais rien. ca serait mieux si j apprends une profession avec une aprenntissage de 3 ans, je me fais de la experiance de ma profession et apres je peux me marier et puis je m'en vais à la montagne. et apres ca j ai des enfants. 

mais tous ces theories sont en vain, parceque je ne sais pas si le fin du monde vient deja demain. allors comment on vit, si on ne sait pas que viendra? Comment avoir de lespoir? comment avoir une vision pour le futur, sil n a pas du futur?

Je crois que je suis gatée parce que je peux, depuis que je suis enfant , choisir de tous les choses qu'on peut faire dans ce monde. 

domage. 

4.11.10 19:53


Ich bin müde. Hab heute etwa 2 Stunden für dieses bekloppte Theater geprobt. War zum Glück noch Körbe werfen, sonst wäre ich durchgedreht. Und jetzt noch Chorprobe, 60 Minuten stehen am Stück. Mir ist jetzt schlecht und ich habe Kopfschmerzen wie sau. und ich möchte morgen nicht auf spiralgin dort antanzen und mich vorstellen. Salü zäme... . Ich hoffe, ich finde das.Sonst wirds peinlich. Die Kleidung und alles hab ich, aber noch nicht die perfekte Handtasche dazu. Super mega lässig!

Hach, vielleicht bin ich auch einfach viel zu müde, um noch einen klaren Gedanken fassen zu können. Morgen werde ich dort hin fahren und mir diese Stelle schnappen, mir etwas zum Znacht kaufen, etwas zum anstossen, meine Telefonanbieter wechseln, damit... einfach so. Hach, ich bin so müde.

Irgendwie weiss ich nicht, was ich von ihm halten soll. Wenn er lacht geht die Sonne auf. Wir sassen heute zusammen am tisch. Er hat glacht, ich war hin und weg. Naja, und wir hatten ein cooles Wortspiel. Das war nett. Aber er macht zu viel Musik. Sein Handgelenk schmerzt ihn, er gibts nicht zu, aber das sehe ich. Aber so langsam kommt die Ahnung, dass sich hinter diesem kleinen Mann mit seiner charakterlichen Grösse auch nur ein dummes, egoistisches Arschloch steckt. Hm. War irgendwie zu erwarten. Und ich weiss auch, dass in 5 Wochen alles anders wird. Ein neues, altes Leben. Menschen sind ersetzbar. Was bleibt ist ein Loch, das gefüllt wird. Erinnerungen, die verblassen. Bilder im Herz, die nie weg gehen, aber in den Hintergrund treten. Sonnenaufgänge werden folgen.

 

Weshalb spricht man nicht über den Tod?

 

 

9.11.10 22:17


Turns to grey

Ich beginne diesen nächsten Eintrag zum tausendsten Mal. Irgendwie hats mein Inet immer aufgehängt die letzten Tage hindurch.

Es war so: meine neuste Erkenntnis über die Männerwelt: es gibt keine neuen Erkenntnisse. Die Männer hier sind allesamt dumm. Vielleicht ist das anderswo anders, aber das weiss ich nicht. Ich hatte am Samstag frühdienst und mal ne Pause, da dachte ich, ich setze mich zum Gespräch zwischen Bob und zwei Blondies. Naja, ich setze mich also hin und dann kommts: Lena, was sagst du zur Liebe? Ich dachte nach, etwas zu lange- und fragte, wer sie sind, dass sie über die Liebe sprechen und wissen meinen, sie zu kennen. Naja, sie haben nicht gerafft, was ich sagen wollte. Ich vielleicht auch nicht, aber es erschien mir klug, das zu sage. Naja. Das Gespräch ging dann irgendwann zu Ende. Am Nachmittag dann trafen sich Bob und Luke und eine der Blondies und ich zum wandern. Das war ganz nett. Naja, und so gingen wir weg. Erste zehn minuten scheiss small talk. Dann kams: Hab ich dich in Verlegeheit gebracht mit meiner Frage? - Ja. - Wieso? - Weil das keine einfache Frage ist und das meine Antwort war. Was hätt ich denn sagen sollen? - hättest ja jemanden zitieren können. - hab ich ja. - ach so. Weisst du, ich glaube, Liebe ist eine Entscheidung ( ganzer christlicher Blablabla über Liebe ist eine Entscheidung und dann geht nichts mehr schief in der Ehe einfügen und 15 Minuten vergehen lassen.) - Jaja. - laberlaberlaber. - jaja. - ja, die frauen in dieser klasse. ich will nächstes semester abschreckend wirken auf die Neuen Studentinnen, ich lass mir einen Schnauz wachsen.- toll. - cool, was? Das finden die bestimmt hässlich und dann checken die mich nicht ab. - ganz gut. Schnäuze sind ja abschreckend auf jede Frau. - nicht? - keine Ahnung. Ich möchte dazu nichts sagen. - sind schnäuze etwa toll? - schreib doch deinen Namen rein oder so was, mir wurst. - hm. also findest du mich mit Schnauz schön oder nicht?

Manchmal frage ich mich. 

Die Vorgeschichte: Meinst du im ernst, dass man sich in den ersten Wochen hier abcheckt? - Ja, logisch. bio-logisch sogar.  -krass. war das im letzten semester auch so? - ja, und es gab eine Frau, auf die alle standen. - ja, pablo hat das gesagt. sie war eine dumme frau. - war sie nicht. sie ist naiv und die männer waren dumm. aber du hast sie nicht gekannt. - ach so. und soeine gibts jetzt auch? - ja, logisch. - wer denn? - soll ich dir sagen, auf wen du stehst? - schweigt. - ich mache mir meine gedanken, du dir deine und dabei bleibts. - meinen wir dieselbe person.? - möglicherweise, aber das ändert an den tatsachen noch lange nichts. männer sind einfach n bisschen dumm in dieser Hinsicht. Verlieben sich alle in die eine. Ein wahrer Mann erkennt den WErt einer Frau, selbst wenn sie sich nicht unter ihrem Wert verkauft. -schweigt.

 

heute im Auto hat er geprahlt, er sei der vorbildlichste SChwiegersohn überhaupt. Ich wünschte ihm, er könne dies mal beweisen. er meinte, er heirate mal eine vollwaisin. 

Das Problem ist, er ist nicht so dumm. - er ist sogar klug. aber er ist ein Mann. Und das, das ist der Punkt. 

Später verwickelte er näHmlich die besagte Frau in dieses Semesters in eine Schneeballschlacht und sie spielten noch eine halbe Stunde lang auf dem Parkplatz. Nun, seis drum. Sie ist dumm. Er ist dümmer. Er ist 23 und fällt darauf rein. Schande. Wohl einfach nur männlich. 

 

Naja. Werde morgen meine zweite Bewerbung raus lassen. Hab am Montag ein Gespräch organisiert. Bin sicher, dass ich bekomme, was ich will. Hurra. Ich hoffe es jedenfalls. Ich entwickle mich unter diesem Druck und Stress zu einer sehr dominanten und resoluten Person. Das gefällt mir nicht. Ich habe keine Lust, die ganze Welt wie Idioten behandeln zu müssen, obwohl sie es ja sind. Ich auch. Aber egal. naja, es strengt mich an. 

Ich frage mich, ob er mir eventuell schreiben wird, wenn ich weg bin? - dumm, dumm, dumme Frau bin ich.

16.11.10 17:51


Hometown glory

Meine Zimmernachbarin machte heute eine Andeutung so a la, dass Bob auf mich steht. Aber naja, auch sie irrt sich manchmal.

So. Hab heute endlich die Griechischwortstudie fertiggestellt. Das war ne riesen mords Arbeit. Ich verspürte gestern nach dem Infoabend der Schule beinahe sowas wie Euphorie oder Optimismus. Diese Stimmung verflog schnell, als ich wieder hier war. Heute Morgen einmal mehr aufstehen mit dem Gedanken: Scheisse, schon wieder klingelt der Wecker. 

Nächste Woche das Bewerbungsgespräch, der Eignungstest, der Geschichtstest, die Griechisch Vokabeln, die Bibelverse: Langweilig wirds mir nicht. Und jetzt verblödle ich mir meine Zeit wieder. Naja, Pech. 

Morgen bekomme ich Besuch. Ich freue mich sehr darauf. Leider wird sie Bob nicht kennen lernen. Ich hätte zu gerne gewusst, was sie von ihm hält. Naja. Molluege. Ich sollte aufhören mit diesen besch. Gedanken. In drei Wochen bin ich weg von hier.  Dann ist es vorbei. Bye bye.... *in selbstmitleid ertrink* =)

18.11.10 20:31


we'll meet again

So, ich versuchs heute noch mal mit bloggen. gestern hat es mir alles gelöscht, weil ich nicht klug genug war, es noch irgendwo zu speichern. pech gehabt.

item. ich wurde am freitag ganz besonders verabschiedet von bob. Ich musste arbeiten und er musste an mir vorbei. Er blieb neben mir stehen und wünschte mir ein schönes leben. Ich sagte danke und fragte, ob er sich umbringen wolle. Er verneinte, meinte aber, dass ja einer von uns sterben könnte oder vielleicht Jesus wieder kommt. - möglich wärs. okay, so gott will und wir leben bis montag - jawohl, und sonst werden wir uns im himmel wieder sehen. ich freue mich drauf. - ja, tschüss. 

Ich blieb etwas irritiert vom "wir" stehen und gab mir Mühe, nicht so verwirrt auszusehen. Fehlte nur noch, dass wir uns in die Arme fallen und "would you know my name, if i saw you in heaven" singen....

Naja, es wird wohl umgekehrt kein Freudentanz geben, wenn wir uns wieder sehen. Hhaha.

Ich hab jetzt das Praktikum von Januar bis März. Ich freue mich drauf. Hab aber etwas schiss. Naja, mal schauen. 

22.11.10 14:52


wieder daheim. irgendwie schaffe ich den sprung von berg nach zuhause immer besser. das ist gut, denn bald gibts ihn nicht mehr.

ich hatte heute ein ermutigendes gespräch. das hat mir irgendwie hoffnung gegeben. es scheint mir einfach alles so unsinnig. 

hab gestern begonnen abschiedsbriefe für die leuds vom berg zu schreiben. seltsame vorstellung, abschiedsbriefe schreiben. aber es tut gut, weil ich damit abschliessen kann, wenn ich es selbst aufschreibe.

morgen also der eignungstest. hurra. bin ja mal gespannt, ob ich logisch denken kann. aber logos! a propos griechisch: hab heute einen vortrag verhauen, weil ich meinen lehrer für dümmer hielt. er ist nicht dumm, das hat er bewiesen. und die ganze aktion bewies: ich bin ein faultier. 

die gute geht mir mächtig auf den keks. jajaja blablabla erst 18 und noch überhaupt nicht dran denken, was mit nem Mann anzufangen - und dann flirtet sie und tut und macht, dass es echt nicht mehr schön ist. Jeder Mann steht auf sie und ich finds echt peinlich, dass ich nur da stehen kann und zuschauen kann, wie sie sich alle für dumm verkaufen. 

aber es ist doch immer so: gibt frau sich mühe, sich korrekt zu verhalten im umgang mit mann, dann kommt irgend ein billiges mädchen und alle fliegen voll auf sie. es ist einfach nicht fair. einmal mehr ein argument fürs kloster oder für die mission und die ewige jungfräulichkeit. hahahaha. lieber keiner als einer, der der falsche ist. jawohl. 

so. gute nacht.

24.11.10 23:26


Ich will ihm eine Gehilfin machen, die ihm entspricht. >> Ich bin verwirrt wegen dieser Spezies. Echt krass verwirrt. So wie noch nie. Ich hatte immer ein Gefühl, dass es Falsch ist, aber jetzt hab ich es nicht. Einfach nicht. Vielleicht wäre ich gar nicht verwirrt, wenn sie nicht auch verwirrt wären.

 

Am Freitag Abend war ich an einer "Jam Session" dabei. Erst an Percussion und danach am Gesang. Es war der Hammer. Der Hammer. Ich muss zu meiner Schande sagen, dass ich unglaublich auf Musikalische Typen stehe. Das beschämt mich insofern, dass ich dann einfach hin und weg bin. Hin und Weg. Wenn Peterson an den Drums beginnt, worin er sau mies ist, aber trotzdem geil, und Bob mit seinem Gitarrendings beginnt und es einfach so bluesig ist und ich nicht mehr still sitzen kann - erstens bin ich dann hin und weg und zweitens beginne ich dann einfach zu singen und zu tanzen. Ich glaub, ich hab noch nie so was schönes gemacht mit Musik, wie sie selbst zu machen. Es war so toll. Und er spielt einfach klasse. Klasse, klasse, klasse. Ich sagte, oh Hendrix am Werk. er: nein, der ist tot. Jetzt bin ich da.

Und er flirtet andauernd mit mir. Andauernd. Und ich bin immer hin und hergerissen, ob ich jetzt darauf eingehen soll oder nicht. Es ist so kindisch. Ich legte natürlich absichtlich Schokolade auf den Tisch. Aus dem Augenwinkel sah ich, wie er sie betrachtete. Als er was nehmen wollte, drehte ich mich um. Er grinste und zeigt mit dem Finger nach irgendwo und ich tu so, als raffte ich nicht, und er klaut ein stück. Solche Dinge sind einfach zu menschlich doof hirnlos. Es ist so.... mannomann. und das verwirrt mich. Vorallem, weil ich in 2.5 Woche sowieso weg bin. Und weil ich in wenigen Tagen die 2 hab. Und ich gerne noch mein Ohr stechen lassen würde. Seufz. 

Das ist so unfair. Er flirtet dauernd total. Das ist so unfair. So unfair. So unfair. Ich möcht mich so auslachen. Es ist einfach so typisch. so typisch!!! Klein Lena und ihre Männer. Es ist zum kotzen. 

Die Frage ist, weshalb das so ist. Zum Einen ist das ja biologisch bedingt. logos. Zum anderen vielleicht mit meiner Vergangenheit, weil ich seit dem Kindergarten immer irgendwie verliebt war. Seltsam. Ist das normal? dunno. 

zurück zur tagesordnung: muss noch ein- zwei Seiten über mein Jahr schreiben, arbeiten und um 6 mit meiner nachbarin meine verwirrung besprechen. sie wird bestimmt auch lachen. hahaha. 

huaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa. ich würd jetzt am liebsten in den wald gehen und schreien. 

30.11.10 14:57




Gratis bloggen bei
myblog.de