the sun.

Aus dem Nichts tauchte er auf, wie ein plötzlicher Tagtraum. Ich sass erschlagen im Zug und bot ihm den Platz an, noch bevor er mich erkannte. Er sah müde aus und erschlagen, so als wolle er nur seine Zeitung lesen und fertig. Dummerweise traute er sich das nicht und so entstand ein Gespräch. Er hat wunderschöne blau graue Augen, wenn er müde ist und sein 3 Tage Bart - muss ich wohl nichts zu sagen. He's just ... der Bruder meiner Kindergartenfreundin. Da ich unfähig zu Smalltalk bin, outete ich mich sofort als Kultur-Tussi, da ich keine Hollywood filme, sondern Kulturfilme schaue und lenkte das Gespräch auf ihn, weils mir so peinlich war, dass ich so bin. Geschickt, wie er ist, lenkte er wieder von sich ab und fragte mich, wies in der Ausbildung läuft. Da waren wir aber schon bei den Fahrradständern und ich begleitete ihn noch zu Fuss auf seinem Weg. Das Gespräch wurde zunehmend interessanter, doch selbst unsere Wege mussten sich trennen. Sie trennten sich abrupt, wie sie zusammen kamen und dann war wieder alltag. dummerweise beschlich mich mal wieder das Gefühl, versagt zu haben: mein Selbstwert ist halt doch gleich dem eines Lemmings.

Mein Schultag war schlimm. Die Dozentin brach den Unterricht ab, weil eine Ecke dauernd redete. Während die Dozentin zusammen packte und diese Ecke zum Zimmer raus eilte, dachte ich nur: gut jetzt können Sie weiter machen. Kaum gedacht, sagte sie es auch. So ging der Unterricht weiter. Schafft Harmonie im Klassenklima. Es nervt so kataströphlich, wenn dauernd Leute quatschen, dann muss ich Feldchen ausmalen, um mich auf eine Stimme konzentrieren zu können und dann heisst es wieder, dass ich nicht aufpasse. immer dasselbe. Und egal was die Dozenten erzählen, es ist immer Scheisse - diese Einstellung pisst mich so an. Ich meine: geht doch auf die Strasse, arbeite in einer Fabrik für 10stutz die Stunde, wenn es dir zu dumm ist, eine gscheite Ausbildung zu machen. Echt nicht! Und dann blöken immer alle rum, ein Schaf blökt dem andern nach - ich bekomm Vögel. Echt. 

Ich habe eine leise Ahnung von Ohren- und Halsschmerzen. Ist wohl momentan alles etwas zu viel. Ich versuche krampfhaft, nichts an mich ran kommen zu lassen, doch wenns in mehr als 2 Bereichen in meinem Leben happert, wackelt das gesamte Konstrukt. Schon alleine die Reaktion auf Ihn zeigt ja, in welchem Zustand ich mich befinde. Geh Lena und suche dort, wo es sich lohnt und nicht bei ihm... er ist nur ein Symptom - nnicht die Ursache...

1.2.12 22:29


simply beautiful

Ich machte den Fehler, ihm sofort zu sagen, dass er noch immer so müde aussieht, als er mir zur Begrüssung sagte "erst grad gesehn, im Zug". Später am Abend machten Sprüche die Runde, ich mag seinen Wortwitz und seinen Charme. Bei der Verabschiedung sagte er, er hätte sich sehr um ein Gespräch bemüht im Zug, was ich bejahte und plötzlich sogar das Wort "Härzig" in den Mund nahm. Wie peinlich. Ich sagte ihm, dass es mir Leid täte und er das nächste Mal ruhig seine Zeitung lesen darf. Dann wurde der Augenkontakt getrennt und es war fertig. Ich glaube nicht, dass es irgend Potenzial hat, doch macht es das Leben spannend, wenn es in Familien-, Freundschafts- und Ausbildungsbeziehungen kriselt. Typisch Frau, typisch ich. Ich kann mir ein Leben mit ihm nicht vorstellen. Er wäre wie für mich geschaffen, wäre er nicht so extrovertiert und würde er nicht so liberal denken. zudem kann ich seinen Lebenstraum nicht teilen. Say goodbye. schön wärs gewesen.
3.2.12 23:31


Didumdida.

Ich sass auf einer Bank in der Sonne, mit Sonnenbrille und wartete auf den Bus, den ich in 7 Minuten erwartete. Es setzte sich ein junger Mann zwischen 25 und 30 neben mich und grinste dauernd rüber. ich signalisierte so gut es ging mein Desinteresse, wovon er sich jedoch nicht beeindrucken liess. Schönes Wetter, nicht? (Steckt sich eine Zigi an) - jaja. - Gehst du ski fahren? - Nein. - Tolle Sonnebrille. - Danke. - Auf dem Film ... trägt einer so eine auf dem Cover. - ah. Soso, der Junge will also echt ein Gespräch mit mir. dann sag ich ihm, worüber ich reden will: ein evangelistisches Gespräch. Und, guter Film? - Ne, Drogenfild. Gehn nach Vegas und nehmen Drogen und spielen. - Scheinen den Sinn des Lebens gefunden zu haben. - Nicht wirklich. - Ja, viele Menschen suchen den Sinn des Lebens in Geld, andern Menschen oder in der Arbeit. Meine Güte hörst du dich fromm an. - Stimmt. Sag mal: bist du gläubig? - ertappt. mensch du bist so peinlich Lena! Ja, warum? Bist du auch gläubig? - Ja. - an was glaubst du? - An Jesus. du? - Ich auch. - Dann haben sich ja ein Bruder und eine Schwester gefunden. - haha. - (Steckt sich die zweite Zigi an) Sorry, ich hatte aufgehört mit Rauchen, aber wieder angefangen. - Schade. - Darf ich deine Handy-Nummer haben? - Nein. - Bist du in einem Hauskreis? - Ja. Ist aber nur für Frauen. - Weshalb? - weil ichs wichtig finde, dass Frauen auch unter sich sind und austauschen können - Schade. Ich suche einen Hauskreis. - Gehst du in eine Gemeinde? - ich kenne einen Pfarrer. Mein Grossvater hat ihn mir empfohlen. - Aha. und wo denn? - In Sch. - Ach so. Dort kenne ich auch eine Gemeinde. Sehr toll dort. Dort gibts auch Hauskreise. - Ach so. Naja, ich frage meinen Pfarrer am nächsten Sonntag. Ach nein, dann kann ich nicht. Also in zwei Wochen. - Ja, das ist gut. Mein Bus kommt. - So. Na gut, dann wünsche ich dir ein schönes Leben, falls wir uns nicht mehr sehen. - Ja, danke, ich dir auch. Bleib dran mit Jesus. Mit einem beklommenen Gefühl stieg ich in den Bus ein und winkte ihm beim Vorbeifahren.

Ich hatte einfach kein gutes Gefühl, als er ich ansprach. Irgendwie war ich sehr skeptisch ihm gegenüber, weil er mir nicht ganz sauber erschien. Einfach irgendwie komisch. Und dann fanden sich auch noch Bruder und Schwester. Hätte ich ihm meine Nummer geben sollen? Ich hätte eh nicht geantwortet, weil ich mich nicht mit ihm hätte treffen wollen wegen meinem ersten Eindruck von ihm. Weshalb fragte er? Suchte er Kontakte zu Christen oder wars für ihn Liebe auf den ersten Blick? Hätte ich sie ihm geben müssen und ihn in meine Gemeinde einladen? Hätte ich mein Gefühl ignorieren sollen und einen am Bein kleben haben für die kommende Zeit? Ich war gestern eh überfordert mit allem. Oder wars am End noch mein Mann und ich habs nicht bemerkt? Zufall ist das romantische, was man draus macht. Wär er sympatisch gewesen, wären wir heute schon verlobt - er wars nicht und so verläuft die Sache im Sand. Get it? Nun, wenns so wäre, würden wir uns wieder sehen, irgendwann und irgendwo. Hoffentlich nicht. Und sonst werde ich mit 40 noch dem Typen von der Bank nachtrauern. Ach, immer ich muss solchen Quatsch erleben.

War so überfordert, als der nach meiner Nummer fragte. Ich nicht christlichen Kreisen ist das wohl normal, aber wenn mich einer aus dem Kuchen um meine Nummer fragt, kommt das einem Heiratsantrag sehr ähnlich. Nur glaube ich, ist er noch nicht lange gläubig.

Heute steht noch ein Beziehungsgespräch an. Ich hasse solche Dinge. Aber was sein muss, muss sein. Gring ache u secklä. 

5.2.12 17:43


Das Ideal

Ich sehe vom Mensch das Ideal als Selbstschutz vor dem unperfekten, fehlbaren Menschen, der mich verletzen könnte, als Selbstschutz vor dem unperfekten, fehlbaren Menschen, der ich bin, damit weder ich noch andere verletzt werden und ich ja in jedem Fall das Richtige tun will, was in diesem Fall zur Folge hat, nur das Ideal zu sehen und nicht das Real.

Um das Real zu sehen, muss ich die Fähigkeit entwickeln, den Menschen zu sehen und nicht das Ideal, was mir nur gelingen kann, wenn ich für mich akzeptiere, dass ich alles richtig machen will, aber auch vieles falsch mache, es in der konkreten Situation aber kein Richtig und kein Falsch gibt, sondern nur das "wie ich bin" und "wie du bist", ich also nur richtig machen kann, sprich, dass ich, egal wie ich mich entscheide, geliebt werde und mich selbst liebe, was wiederum zur Folge hat, dass ich mein Real und das Real* des Menschen sehen kann und nicht mehr das Ideal, was schlussendlich zur Liebe führt.

 *Das Real eines Mensches ist natürlich noch immer eine subjektive Wahrnehmung (ich meine, was ist Realität, hum?) und ist somit als ganzheitliches Bild von Ideal und Fehlbarkeit zu verstehen.

 

Ich bin grad sehr fasziniert von meiner persönlichen Analyse - Stückwerk versteht sich. Vielleicht sollte ich ein (c) darunter machen, weil es weichenstellend sein könnte.

7.2.12 19:59


Loosing my head.

Ich kann mich grad nur schwer sammeln. Bin flatterhaft. Der Tag war durchzogen von guten Phasen. Meine Klassenmitglieder nehmen die negative Stimmung gar nicht wahr, was mich ja nicht erstaunen sollte, es aber trotzdem tut, da ich darauf so stark reagiere unds unmöglich finde, was anderen nicht mal auffällt. ich fühle mich aussätzig. zu anders.

Kunst. was ist kunst.

Ich bin unruhig. Das beunruhigt mich. Ich bin viel unterwegs, jedoch habe ich mich daran gewohnt. Was ist es dann? Zu viel im Umbruch? 

There's a hole in my heart, where the rain is getting in. m.schenkel

Morgen habe ich nichts vor neben der Schule ausser Prüfungsvorbereitung. Sollte zu machen sein. Ich bin dankbar, dass ich so viel Energie habe. Ohne das wäre ich unstet und alles wäre trist.

Habe eine Postkarte von Australien erhalten. Riecht wie jede normale Postkarte auch. Aber es ist trotzdem was besondres.

 

8.2.12 19:22


22:33

Ist es wirklich schon so spät?

Es fielen mir die Liebesgedichte von Neruda in die Hände. Wunderschön. So wunderschön. 

Habe heute 30% meiner Prüfungsvorbereitung gemacht. Bleiben nur noch die Skripte von den Naturwissenschaften. Das ist wohl der grösste Anteil, jedoch das spannendste. Habe sich heute echt meine Mitschüler beklagt, der Dozent sei zu schnell und zu unfähig. Furchtbar. Er ist ein logisch denkender Mensch - einfach etwas verwirrt und unstrukturiert. Wenn man weiss, bei welchem Thema er ist, dann ist sein Unterricht sehr spannend. Dummerweise findet man das nicht raus, wenn man dauernd quatscht. Aber das ist ja nicht mein Problem.

Sass am Klavier und spielte spontan eines meiner Lieblingslieder von De la mancha. Ich weiss nicht, was ich ohne meine Ohren machen würde. 

Die Rebellin brach heute vor mir in Tränen aus. Es war ihr sehr peinlich und sie tat mir Leid. Älteste, Knatsch in der Beziehung und krank - da will man stark bleiben. Ich kann sie so gut verstehen. Ich wünsche ihr, dass alles wieder ins Lot kommt. 

Morgen noch mal Unterricht. Danach für die Schule was machen, danach wieder Gebet bei Marky Mark, der Zugbekanntschaft (und er heisst nicht vergeblich so.^^) Heute Morgen war er auch auf dem Zug. Wurde beinahe von seinem Lächeln erschlagen. Ach Herrje, ich hör mich mal wieder an. Es ist nicht so, wie man denkt. Wir werden morgen sehen, was es ist.

9.2.12 22:34


C'est jamais trop tard.

Habe MM heute wieder gesehen. Er sagte zum Schluss: bis aufm Zug. Ich sagte, ja, und sorry, ich bin am Morgen zu müde, um mit dir zu reden und grüsse dich einfach wie am Do. - Du hast mich am Do gegrüsst? - ja?! Du hast mich auch gegrüsst. - ah, das warst du? - ??? - ich hab nur deine Schwester gesehen. - Aha.

Nur meine Schwester gesehen. Bravo Junge, sehr nett. War bestimmt nicht Absicht und sowieso, bist du ein Mann, und dann erst noch so früh Morgens - was mich aber nicht hindert, es persönlich zu nehmen, obwohl ich ja weiss, dass es nicht so ist, mein Ego aber einfach zu tief ist, als dass ich das einfach so wegstecken könnte. 

Ich muss morgen beim Ehepaar herausfinden, was der Unterschied zwischen MMs Theologie und meiner ist. Ich hoffe, ich finde es raus. 

Habe der Rebellin eine Sms geschrieben. Sie bedanke sich und nannte mich Schatz. Das hat mich gefreut, jedoch wurde mir klar, dass ich sie aus Prinzip gern habe und genau so auch für andere Menschen da bin. Das ist das, was ich kann - für Menschen da sein. Ich bin eine Konstante, ein Heim. 

 

10.2.12 23:11


weihgt

War heute an einer Homeparty. War so müde und ging, als es am schönsten war. Es war am schönsten, als eine Klassenkollegin zu mir sagte: Lena, am Montag komme ich nur wegen dir zur Schule. Ich fragte sie, weshalb denn. Sie meinte, wenn sie aufstehe, sehe sie keinen Sinn darin, doch wenn sie an mich denke, fände sie die Kraft dazu, weil ich dort bin und ich motiviert bin und herzlich zu ihr.

Mir fiel der Laden runter (gibts das Sprichwort auf Hochdeutsch auch?). Wegen MIR? Wow. Hoppla. Es bestätigt mich darin, dass ich am richtigen Ort bin, wenn ich Menschen ermutigen kann. Das ist meine Stärke.

Ferner, ich weiss jetzt, wie mein Zugfreund heisst, weiss dass er Single ist und ziemlich cool drauf. Bravo. aber eigentlich will ich das ja alles ger nicht wissen. 

So, morgen wird anstrengend. Irgendein Professor kommt zu Besuch und ich habe Kinderstunde. Wird wohl eine ausgiebige Siesta geben - wie immer danach. 

11.2.12 22:33


long time ago.

Ich weiss auch nicht, warums nicht geht, aber irgendwie löscht es mir dauernd meine Einträge oder zeigt sie nicht an.

Gestern und heute waren Tage, an denen ich mich mal wieder fragte, ob ich die Ausbildung wirklich machen möchte. Thema Intimwaschung und Ausscheidung. Lecker. Ich hab eine Penisphobie bevor ich nur schon dran denke, das zu waschen. Ich hab schon zu Gott gesagt, dass er die Menschen wirklich gut gemacht hat. Sie sind schön. Einzig das Genital hätte vom Design her noch ein bisschen gepimpt werden können. Echt jetzt. Es funktioniert zwar alles gut, aber das Design... naja. Ich weiss, dass er das ernst genommen hat, doch kann ich auch verstehen, ändert er es jetzt nicht gleich bei allen von dem zu was andrem, bloss weil ich dieser Meinung bin.
Und mein Zweifel besteht darin, dass ich unsicher bin, ob ich mein Leben der Ausscheidung und Waschung der Menschen widmen möchte. Ich bin mir bewusst, dass ich mich über lang oder kurz daran gewöhnen werde - aber will ich das wirklich?

In der Zeitung stand, dass Orchideen die neuen Rosen sind. So ein Quatsch. Würde ich Orchideen bekommen, sähe ich das als Beleidigung. Den kann man echt nicht bringen. Aber das tangiert mich ja zur Zeit nur peripher. haha.

14.2.12 17:28


I shoot a hole into the sun.

Ich erhielt heute mit der Post die erste Postkarte meines Lebens mit ausschliesslich männlichem Absender. (Falls es nicht die erste sein sollte, ist die letzte aber bestimmt länger als 10 Jahre her und somit vernachlässigbar). Sie stammt von Hans, dem 1.90 Zimmermann, den ich vor gut 8 Monaten das letzte Mal gesehen habe und dem ich vor 5 Monaten eine Postkarte geschrieben habe. Er schreibt so was wie "wir müssen uns unbedingt mal wieder sehen, und uns erzählen, was im letzten Jahr so lief" und "hoffe, wir laufen uns bald wieder über den Weg". Mir fallen beinahe die Augen aus dem Kopf. Ist er nett, ist er herzlich oder steht da mehr zwischen den Zeilen?

Ach, auch das noch. Als hätte ich keine andern Sorgen. 

Heute habe ich mich mehrmals für andere Leute geschämt. Meine Klassenkollegen sind soooo seltsam, richtig komisch, very weird. ES sind immer die selben 3, die sich über den Unterricht eines bestimmten Dozenten beklagen, es ist immer die selbe, die den Lehrern sagt, wies geht und selbst keine Ahnung hat, es ist immer derselbe, der Witze macht, die keiner versteht und er sich dann halb in die Hose macht, weil ers so witzig findet, es ist immer dieselbe, die so hyperaufmerksam nickt und mit den Lehrern Schwätzchen hält, es ist immer die eine, die dauernd dumme Kommentare macht, es ist immer dieselbe, die halb wild nach der Lektion zum Lehrer rennt und ihn fragt, was genau Prüfungsrelevant sei... ich finde sie alle komisch. Meistens habe ich Liebe für all diese Menschen, heute fehlte sie mir. Ich fühle mich heute sowieso nicht so geliebt auf eine Weise. Ich mag mich grad nicht so ausstehen. Erklärt auch, weshalb ich so auf die Karte reagiere. Andererseits hab ich Küsschen bekommen, einfach so und hab gedacht: ui, Nähe, Hilfe - manchmal muss ich mich einfach öffnen, und die selbe Sprache sprechen, wie alle anderen, obwohl ich sie anders verstehe.

Hat er mir echt geschrieben. Ich fass es nicht. 

17.2.12 23:41


rome

Seufz, seufz, seufz. Ich habe noch keine Heirats-, Familien- oder Beziehungsplanung vorgenommen, worauf ich sehr stolz bin. Habe es mir aber nicht nehmen lassen, meine Freundin zu fragen, ob es einen grossen Unterschied macht, wenn die Frau in der Beziehung nen Hochschulabschluss macht und der Mann Handwerker ist. War ja klar, was sie sagt: es kommt auf den Menschen drauf an. Hätte ich mir auch selbst denken können.

Ich überlege, ob ich ihn 5 Monate warten lassen soll, bis ich ihm antworte. Oder ob ich ihm heute noch antworte oder lieber noch 2 Wochen Gras drüber wachsen lasse. Ob ich fies sein soll, und schreiben, dass ich nicht wusste, dass er schreiben kann, ob ich doof sein soll und schreibe, dass ich schon die schwedische post einklagte, weil ich glaubte, meine Karte sei nicht angekommen... wie immer versuche ich mit sarkasmus oder ironie meine verletzlichkeit zu übertünchen. war ja sauer, weil keine antwort kam. soll ich schreiben, dass ich enttäuscht war, dass nix kam und mich nun sehr freue. das wäre ehrlich. Und wie um alles in der Welt soll ich ihm sagen, dass "wir uns bald über den Weg laufen" von mir aus schon morgen sein könnte und nicht erst in 5 Monaten ohne dass es falsch rüber kommt? oder soll ich ihn einfach anrufen (und or Schreck einhängen, sobald er Hallo sagt)?  

ach ach. und morgen sind prüfungen. ich fühle mich jetzt schon wie ein überfahrener igel im strassengraben. I ha ke bock! und nächstes Wochenende habe ich 2 Tage Urlaub. Wie toll ist das denn. Seufz. seufz. seufz.

19.2.12 21:30


wish u were here.

Hab heut früh die PRüfung notdürftig hingeschludert, in der Hoffnung zu bestehen und mich nicht schämen zu müssen, dass ich ein derartiges Wirrwar im Kopf hatte und die Verdauung von KH, EW und Fetten nicht mehr auf die Reihe bekam. Ist mir ehrlich sau peinlich. Kann ich aber jetzt nichts mehr gegen machen - 8pkt sind verschenkt, vielleicht nicht ganz, hab noch was halb wahre hingekritzelt.

Ich erkannte sie heute morgen nicht mehr. Aschfahles Gesicht, einfgefallene Wangen, rote Augen und aufgedunsene Tränensäcke. Nach 7 Jahren die Beziehung gekündigt worden für eine Bekanntschaft von vor einer Woche. Wie ich Fasching hasse. Es ist eine schande. Ich hab so geheult. Das tut mir so weh, dass es so dumme Männer gibt. Kannst doch nicht 7 Jahre wegschmeissen für ne Eintagsfliege?!

Da mich das so trifft, ist es nicht erstaunlich, dass sich meine Vertrauensweigerung eingeschaltet hat bzgl. Hans. Was, wenn er nicht der richtige ist? Ich will den Kack nie erleben müssen. FALSCH! Ich denke nicht mehr so, sondern anders. Also: Ich habe Angst vor einer Beziehung wegen der Verletzungen. Doch sind Hans und ich noch nicht verheiratet geschweige denn denkt jemand daran. (ichdenknichtdranichdenknichtdran...) Also, stay cool, relax, und dann einfach ohne bindende Gefühle auf einen Menschen zu gehen und mal schauen, wie er so drauf ist - keine Pläne, keine Liebesgefühle, keine Ideale. Schauen was sich draus ergibt und hoffen, dass es klappt, falls sich was ergibt. Klar, Lena?

Ich bin die Coolness in Person. Peace.

20.2.12 22:54


012589

An manchen Tagen kann ich das Gefühl nicht beschreiben, das mich beherrscht. Ich bin gewachsen. Hm. Und für gewisse Dinge gibts keine Worte.

I'm on your side.

Morgen wird eine Stunde heavy. Aber wenns vorbei ist, bin ich auf die Probe gestellt bis 17 Uhr. Dann sind die Resultate online. Ich wünsche mir, zu bestehen, alles andere fänd ich nicht toll.

Manchmal halte ich deine Karte in der Hand und frage mich, was du damit sagen wolltest. Wer bist du und warum schreibst du mir? Ich hoffe, du bist dir bewusst, dass wir uns nicht zufällig über den Weg laufen werden. Das bedeutet Vertrauen und Unverbindlichkeit zugleich. Widerspruch? Nein. Muss so sein. Aber sag mir, was du denkst und warum du deine Gedanken zu mir lenkst. Ob meine Karten auch ab und zu in deinen Händen sind, in einem Buch stecken oder auf deinem Schreibtisch. Sag mir, was das alles zu bedeuten hat. Nein, sag es nicht. Denn du weisst es genau so wenig wie ich. Alles was bleibt, ist es herauszufinden. Willst du das? Will ich das?

ach, blabla.

23.2.12 18:53


meds.

I got it. Aber ich schwitzte wie selten zuvor in meinem Leben und laberte den grössten Mist. Frag mich, wofür ich die A erhielt. Naja, seis drum. Ich hab heut mehr als 1.5 L getrunken und heut Abend leiste ich mir nen halben Cola. Ist das nicht toll? Bin irgendwie nicht in Partylaune, aber das wird schon noch.

Ich mag es nicht, wenn mich Leute für etwas bewundern, was ich gar nicht bin. Aber naja, seis drum. 

Ich weiss nicht, was ich heut anziehen soll. Schlaberlook oder eher klassisch? Bei dem Konzert wohl eher schlaberlook. Mal sehen. Wenns morgen schön ist, werde ich Fenster putzen. Nach dem langen Winter hängt so viel Dreck dran, dass die Sonne gar nicht rein scheinen kann.

ach, ach, ach, kindchen, du machst sachen.

24.2.12 17:54


I wanna.

Ich bin erschöpft und nicht bereit dazu, dass morgen wieder eine neue Episode beginnt. Ich hinke dem Lebenstempo Ausbildung hinterher, bin in Gedanken noch irgendwo. Ich weiss jedoch nicht, wie ich vorwärts kommen könnte, denn eigentlich will ich stehen bleiben und einen Moment verweilen. Ich würde gerne einen Tag in die Berge verreisen. Möchte einfach drüber stehen und meinen Blick ruhen lassen.

Zu allem Übel kommt, dass morgen Fasching ist in der Stadt und ich wohl zu spät zum Einführungstag kommen werde. Nun, sei's drum.

Habe heute geweint mit einer Freundin, weil ich so verletzt bin von den Geschichten von letzter Woche. Ich schäme mich so für meine Erzeuger. Wie lange muss ich noch zu schauen, wie sie sich zu Grunde richten? Habe über ein Eigenheim nachgedacht und komme zum Schluss, dass ich mein Blumenbeet vermissen würde und all mein Gerümpel kein Platz hätte in einem kleinen Zimmer. Ich müsste 2 Zimmer haben, um all meine Bücher und Ordner mitnehmen zu können. Und halb ausziehen will ich nicht. Es geht einfach dadrum, dass ich mich aus dem System ausklinge, um mich selbst zu schützen. Ich weiss nicht, ob ich die 930 Tage bis Ausbildungsschluss überleben würde. Würde ich sicher, denn so schnell stribt sichs nicht. C'est la vie.

26.2.12 22:23


Ich bin gestresst. gestresst. gestresst. Eigentlich habe ich keinen Grund dazu, doch der Wechsel des Arbeitsplatzes ist ein hoher Stressfaktor. Ich bin sehr gestresst. Und meine BB (Berufsbildnerin) verreist für 3 Wochen und danach verreist diejenige, mit der ich die 3 Wochen zusammen sein werde für 4 Wochen. Hühner. Ich brauche Konstanz. Oh Hilfe. Ich schiebe Krise. Wohl um der Krise willen.

Nein, weil ich müde bin. Hab heute Fenster geputzt, Velo gepimpt und Schuhe geschmiert. Zudem hatte ich nur knapp 6h Schlaf, weil sie so laut waren. Es ist zum kotzen.

Bin ich froh, wenn ich morgen Abend im Bett liege. So, ich geht jetzt schlafen, dann bin ich auch schneller wieder im Bett. haha.

27.2.12 20:57


porth.

Der eine Arzt sieht aus wie Gosling. Gross, blond, schöne Augen. Ich fühle mich wieder wohl. Beängstigenderweise habe ich in diesen letzten Wochen ein unglaubliches Selbstbewusstsein gegenüber den Patienten entwickelt, gegenüber mir ebenfalls, sodass ich mich echt fragt, ob ein Studium nicht vielleicht doch angebracht gewesen wäre. Dumm nur, habe ich den Anmeldeschluss schon verpasst. Die nächste Prüfung fände eineinhalb Jahr vor meinem Abschluss statt, was ein dummer Zeitpunkt für einen Abbruch wäre. Nein, nicht dumm, denn ich bin nach wie vor der Meinung, dass es nicht sinnvoll wäre. So Gott will und ich lebe, werde ich in 5 Jahren bitte verheiratet sein. Dann werde ich Kinder haben und spiessig werden. Das Einzige, was dafür spricht: ich kann mir mittlerweile eingestehen, dass ich Perfektionistin bin und dadurch auch Ehrgeizig. Ich glaube, dass man mit viel Leistung auch einiges erreichen kann. (Man kann auch ohne Leistung viel erreichen) Ich glaube, dass ich nicht bereuen werde, wenn ich eine super Krankenschwester werde, anstatt noch 1000 Jahre Studium.

Meine Lernbetreuerin flirtet mit einem Arzt. Dem Kollegen vom Gosling. Und sie meint, man merke es nicht. Es ist ihr peinlich, weil sie schon zu alt für ihn ist und er zu langweilig für sie ist, sie aber was braucht, endlich. Ach, ach, ach. Ich musste in mich schmunzeln. Sie chatten über FB - wie peinlich. Ich könnte so unmöglich privates von geschäftlichem trennen. Wenn du mit dem Typ schreibst, den du wegen jedem Kack um seine Unterschrift betteln musst. Hihihi. Aber er ist auch süss. Ich weiss nicht, wie er zu ihr steht. Neutral wohl auch nicht. Mal sehn. hihihi. Es wird FRÜHLING!!!

So, meine Oma dreht durch. Gestern wollte sie noch 10 Jahre leben und nun sitzt sie da und brüllt, dass sie sterben will. Alt sein ist nicht schön - mir graut. Angehörige sein ist in diesem Fall auch nicht mehr schön. Ich mach jetzt Wäsche und schaue mrs doubtfire. yeah.

29.2.12 20:08




Gratis bloggen bei
myblog.de