ich frage mich, wann diese Krise zu Ende ist. Alles ist immer und überall im Umbruch. Immer und überall muss ich entscheiden, was ich will. Es ist so mühsam. Ich möchte einfach einen guten Ist Zustand haben und diesen beibehalten - ich will sicherheit. Alles andere will ich nicht. Ich habe die Veränderungen satt. Seit 2009 muss ich pausenlos studieren, was ich machen möchte in meinem Leben. Nach vier Jahren habe ich nun die Schnauze gestrichen voll. Nur dass es gesagt ist. Ich verspüre momentan wenig Lust, auf meinem Beruf zu abreiten. Ich erlebe so grossen Druck in der Ausbildung. Ich bin dauermüde. Bin dauerkrank. Bin dauer am Limit. Ich will das nicht. Der Glanz des Umzuges ist verblasst - Aber ich geniesse meine Freiheit hier. und das tue ich jeden Tag wieder von neuem. Mich kotzt diese ewige Unsicherheit langsam an.

und dann immer die Leute, die sagen: Gott hat einen Plan. Und wo ist sein Plan? Wo? nach der Matur habe ich notfallmässig irgendwas entschieden, weil ich nicht wusste, was ich soll. Nach dem Jahr Theologie wusste ich nicht, was ich tun soll, habe gewartet und gebetet und dann irgendwie nach irgendwelchen prinzipien entscheiden,d ass ich diese ausbildung mache. und jetzt, jetzt da die ausbildung in absehbarer zeit ferit gwird - jaja, Gott hat einen Plan. Er mach tmich so wütend. Weshalb kann er mir nicht sagne, was er plant? Ich würde ja gerne was tun, nur habe ich keine AHNUNG! Die Leute, die sagen, es kommt alles gut, er hat einen plan, es wird schon werden - sie gehn mira lle auf den Sack. Ich fühle mich null prozent verstanden. null. All die 7 mal klug schwätzer. Was kanni ch dafür, wenn er Dir sgt, was du tun sollst und ich irre seit bald 23 Jahren auf diesem Planenten umher, intensiv auf der Suche,w as ich hier bitte machen soll - und ich habe keine Ahnung, es kommt nichts von oben noch von unten noch von sonstwo. Es macht mich so sauer.

Alles was ich will, ist ein Haus im Grünen, ein netter Mann und 2 Kinder. Ist das zu viel verlangt? Aber nein, planan kann man das ja nicht und deshalb muss ich mich dauernd für irgendwelche provisorische pläne entscheiden, in der ständigen erwartung,d ass irgendwann das RICHTIGE passiert, während ich die Zeit mit irgendwas rumwürge. Kacke.

Gott, ich bin sauer. Hilf mir. Ich weiss, dass du das beste für michw illst, aber ich kanns nicht sehen, nicht spüren. es macht für mich keinen Sinn. 

25.6.13 22:05
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen


Gratis bloggen bei
myblog.de