Wake me up...

Es benötigt zwar immer wieder Überwindung und es kostet Unmengen an Kraft, doch wachse ich durch die Auseinandersetzung mit mir, meinem Charakter, dem Wieso und Warum nicht. Immer öfters finde ich ein "Du bist so. Und du bist ok so" zu mir selbst. Ich bin weniger ungeduldig mit mir selbst, weil ich vermehrt darauf achte, wie ich reagiere und wie ich damit umgehen kann. Und ich bin stolz auf mich, dass ich nie aufgegeben habe, denn das ist der Weg, den ich gehen will, um das zu werden, was ich bin. Become what you are.

Gestern war ich wieder auf der Strasse und es entstanden ein paar schöne und bewegende Gespräche mit den Leuten dort. Es erstaunt mich jedes mal, wie offen die sind.  Er war nicht da. Anscheinend war er verhindert. Als ich mit meiner Begleitung (eine Person, die aufs Übelste unfähig ist, sich selbst zu reflektieren - fürchterlicher Abend für mich) über eine Brücke kam, sah ich einen Schatten entgegenkommen, der aussah wie er. Als er näher kam, entpuppte der Schatten sich auch als solcher. Doch leider hab ichs verhäängt, ihn zu grüssen, da ich dachte, dass es eh nicht so ist, wie ich es gesehen hab. Doch er seinerseits hat mich auch grosszügig ignoriert. Naja.

Meine Freundin hat ein Date! JEAAAAAH! Ich mach mir fast in die Hose, so freue ich mich für sie! Ich kenne den Typen zwar nicht gut, doch ach, sollen sie sich gerne haben und Kinder kriegen. ich wünschte es ihr so sehr. Also ja, Kinder können noch warten. 

Letzte Nacht hab ich so schlecht geschlafen wie im Zug vor 28 Tagen. Wer hätte es gedacht. Aber nun ist zwei Wochen sitzverbot und lernverbot. Darauf freue ich mich. Let's get it on.

Und zum Schuss noch das, was noch sein muss, weils einfach sein muss.  ....when september ends

30.9.11 21:48
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen


Gratis bloggen bei
myblog.de