was, wenn ich ihn eigentlich gar nicht mag und mich nur an sein Bild hänge, weil ich ihn kenne aus einer Zeit, wo ich mich sicher fühlte? Menschen sind so komplex und plump zugleich.

ich nehme das Leben anders wahr als zuvor. Wann zuvor? Ich weiss es nicht, es ist jedenfalls anders. Ich bin mir der endlichen Dimension mehr bewusst, kann aber nicht so gut damit umgehen. 

Schritt für Schritt. Als erstes muss ich jetzt mal ausziehen, mich befreien und meinen eigenen Weg finden. Ich kanns mir nicht vorstellen, mit anderen gleichaltrigen zu wohnen, noch alleine zu wohnen. mit meiner Freundin will ich nicht wohnen, weil wir uns so nahe auf einander nicht gut tun und sie einen Freund hat. Darauf verzichte ich gerne. Ob diese Wohngemeinschaft wohl was ist? Oder ob die nur ein Bahnhof für gesellschaftlich gestrandete Menschen ist? Ich weiss es nicht, aber ich werde es herausfinden.

15.9.12 23:50
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen


Gratis bloggen bei
myblog.de